Königin im Ring

Originaltitel
Königin im Ring
Alternativ
Regina Halmich - Königin im Ring
Genre
Dokumentarfilm
 
Deutschland
 
90 min, ab 6 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
03.06.2010 ( D ) bei Progress Film-Verleih
Regie
Simone Jung
Darsteller
Stefan Raab, Henry Maske, Torsten Schmitz, Jürgen Lutz, Klaus-Peter Kohl, Yvonne Halmich
Links
IMDB
Königin im RingProgress Film-Verleih
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten
Regina Halmich: unbestrittene Königin im Ring
Im Jahr 1994 steigt Regina Halmich als eine der ersten weiblichen Boxerinnen in den Ring. Statt Unterstützung kommt ihr selbst im eigenen Land Häme entgegen. Auch die mediale Berichterstattung fällt nicht positiv aus, zumal die nur 1,61 Meter kleine Boxerin aus Karlsruhe ihren ersten Kampf in Las Vegas verliert. Die Zeit nach der Niederlage nutzt sie, um sich neu zu motivieren und um stärker zu werden. Es hat sich gelohnt. Regina Halmich wird die kommenden zwölf Jahre ihre Sportkarriere ungeschlagen bleiben. Mediale Beachtung erfährt sie allerdings erst nach ihrem Showkampf gegen Moderator Stefan Raab. Sie schlägt ihn nach nur wenigen Minuten k.o.. Die Sympathien der Presse hat sie damit gewonnen. Halmich hat zudem die Souveränität, sich auf dem höchsten Punkt ihrer Karriere, als ungeschlagene Weltmeisterin, zu verabschieden.
 
"Als mich noch niemand gehört hat, machte mich das nicht so verzweifelt wie jetzt, wo mich jeder feiert", berichtet Regina Halmich Regisseurin Simone Jung im Interview. Tatsächlich musste die zierliche Boxerin lange um die verdiente Aufmerksamkeit kämpfen, sie hat sich im wahrsten Sinne des Wortes durchgeboxt. Und das in einer Domäne, die noch immer stark von Männern geprägt ist. Dass ausgerechnet ein Showmaster wesentlich dazu beigetragen hat, dass Frauenboxen mehr Platz im deutschen Fernsehen bekommen hat, kommentiert Stefan Raab so: "Ich bin da sogar ein bisschen stolz drauf, dass ich dem Frauenboxen ein bisschen auf die Sprünge geholfen habe als Mann. Also, ich bin völlig unangreifbar in Fragen des Chauvinismus." Simone Jung konzentriert sich in ihrer Dokumentation aber nicht nur auf die Erfolge der ehemaligen Profiboxerin, sondern auch auf deren Gefühle. Man erfährt beispielsweise einiges über die Einsamkeit einer Sportlerin, bevor diese in den Ring steigt. Auch ihre Eltern kommen zu Wort, die Halmichs Karriere-Ende schon lange fieberhaft entgegensehnten.
Königin im RingProgress Film-Verleih/Kai Wiehagen
Königin im Ring
Videoclip: Königin im Ring
Im Jahr 1994 steigt Regina Halmich als eine der ersten weiblichen Boxerinnen in den Ring. Statt Unterstützung kommt ihr selbst im eigenen Land Häme entgegen. Auch die mediale...  Clip starten
Galerie: Königin im Ring
Regisseurin Simone Jung widmet sich in ihrer Dokumentation aber nicht nur den Erfolgen der 1,61 Meter kleinen Boxerin Regina Halmich, sondern vor allem ihrer Gefühlswelt, die...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten
2021