Filmreporter-RSS

Rough Aunties

Originaltitel
Rough Aunties
Genre
Dokumentarfilm
 
Großbritannien 2008
 
103 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
04.11.2010 ( D ) bei b.film Verleih
 
 
Regie
Kim Longinotto
Darsteller
Jackie Branfield, Eureka, Ladyfair, Mildrid, Studla, Thuli
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Rough Aunties (Kino) 2008Aktion Mensch/Rough Aunties
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten

Harte Tanten kämpfen gegen Kinder-Missbrauch

Die Rough Aunties kümmern sich im Auftrag der Hilfsorganisation Bobbi Bear in der südafrikanischen Stadt Durban um minderjährige Missbrauchsopfer. Sie sprechen mit den Betroffenen und versuchen, dass die Täter von einem Gericht verurteilt werden. Tante Mildred zeigt in der Dokumentation, wie die mutigen 'Tanten' Nähe zu den verängstigten Kindern schaffen. An einem anatomischen Teddybär sollen die Kleinen zeigen, wo man sie angefasst hat. Mildred wurde selbst als junges Mädchen vergewaltigt und kann sich daher gut in die Lage der kleinen Opfer versetzten.


Zehn Wochen hat die Regisseurin Kim Longinotto ("Sisters in Law") die Arbeit der Tanten von Bobbi Bear dokumentiert. Obwohl sie mit Optimismus an das Projekt geht, schönt sie die Zustände nicht. Sie zeigt die Gewalt, wie sie im afrikanischen Alltag die Mitarbeiterinnen der Einrichtung erleben. Sie nehmen einige Opfer auf und versuchen sie vor einer HIV-Erkrankung, sowie weiteren Übergriffen zu schützen. Die Gründerin der Hilfsorganisation Jackie Branfield fordert, dass Frauen mehr für ihre Rechte eintreten und sich gegen die Männer wehren sollen.
Rough Aunties (Kino) 2008
Galerie: Rough Aunties
Zehn Wochen hat die Regisseurin Kim Longinotto ("Sisters in Law") die Arbeit der Tanten von Bobbi Bear dokumentiert. Obwohl sie mit Optimismus an das Projekt geht,...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de