FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Lesbian Vampire Killers

Originaltitel
Lesbian Vampire Killers
Genre
Horror, Komödie
 
Großbritannien 2009
 
88 min
Medium
Kinofilm
Regie
Darsteller
Homepage
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
2,0 (1 User)
Lesbian Vampire Killers (DVD) 2009
Koch Media
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten

Zwei Freunde legen sich mit weiblichen Vampiren an

Für die Freunde Fletch (James Corden) und Jimmy (Mathew Horne) läuft es gar nicht gut im Leben. Während der eine seinen Job als Kinderclown verliert, wird der andere von seiner Freundin verlassen. Die beiden beschließen, sich für ein paar Tage aus dem Staub zu machen und fahren in ein abgelegenes walisisches Dorf. Dort treffen sie auf eine Gruppe von Austauschstudentinnen. Diese wollen einer alten Legende nachgehen, der zufolge sich alle Mädchen des Ortes in lesbische Vampire verwandeln. Wie Fletch und Jimmy bald feststellen, ist das Dorf tatsächlich voller Blutsaugerinnen. Kurzerhand greifen die beiden Freunde zu spitzen Gegenständen jedweder Art und nehmen den Kampf mit den lesbischen Schönheiten der Nacht auf.


"Lesbian Vampire Killers" nimmt sich selbst nicht allzu ernst. Die Horror-Komödie steht in der Tradition britischer Genreparodien wie "Shaun of the Dead" und "Hot Fuzz - Zwei abgewichste Profis" von Edgar Wright. Die Entstehungsgeschichte des Vampir-Filmes ist kurios. Von den Drehbuchautoren Stewart Williams und Paul Hupfield wird gefordert, sich einen möglichst dummen Titel für einen Spielfilm auszudenken. Dabei kommen sie auf "Lesbian Vampire Killers". Anschließend beschließen sie, zu diesem Titel ein entsprechendes Drehbuch zu verfassen. Ihre Deutschlandpremiere feiert die Horror-Parodie auf dem 23. Fantasy Filmfest. Darüber hinaus schafft es der Film jedoch nicht in die deutschen Kinos, sondern erscheint direkt auf DVD- und Blu-ray.
Lesbian Vampire Killers
Koch Media
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de