Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr
Universum Film
Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr

Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr

Originaltitel
Olympus Has Fallen
Alternativ
White House Taken
Genre
Action, Thriller
Land /Jahr
USA 2013
 
120 min
Medium
Kinofilm
Kinostart
13.06.2013 ( Kino Deutschland | Kino Schweiz | Kino Österreich ) bei Universum Film
Regie
Darsteller
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (Filmreporter)
7,0 (2 User)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungNewsTrailerGalerieInterviewDVDs
Gerard Butler im Kampf gegen Topterroristen
Mike Banning (Gerard Butler) sorgte als Agent des Geheimdienstes für die Sicherheit von US-Präsident Benjamin Asher (Aaron Eckhart), mit dem er lange befreundet war. Als die First Lady (Ashley Judd) bei einem Autounfall ums Leben kommt, wird Banning zwangsversetzt. Was ihm bleibt, ist der Blick von seinem Schreibtisch aufs Weiße Haus.

Als sich der Präsident wegen Unruhen im geteilten Korea mit dem südkoreanischen Premier Lee (Keong Sim) trifft, passiert das Unvorstellbare. Lees rechte Hand Kang (Rick Yune) ist ein nordkoreanischer Spion. Er hat sich ins Weiße Haus geschleust, um dieses einzunehmen. Unterstützt wird er von einer nordkoreanischen Elitetruppe, die den Sitz des Präsidenten stürmt und Polizisten, Geheimdienstmitarbeiter und Zivilisten kaltblütig ermorden. Das Weiße Haus wird von den Terroristen besetzt und der Präsident im Bunker als Geisel festgesetzt. Banning schafft es in dem Chaos, ins Weiße Haus einzudringen. Nun liegt es an ihm, den Präsidenten zu retten und die Feinde der USA zu liquidieren...
Gott schütze Amerika. Das ist ein Satz, den man in "Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr" zu oft zu hören bekommt. Denn der Actionfilm strotzt nur so vor blindem Patriotismus. Das Publikum wird fast einer Gehirnwäsche unterzogen. Wohin man auch sieht, überall finden sich die Klischees der US-amerikanischen Gesellschaft. In Bezug auf die Spannung hält der Film, was er verspricht. Geballte Action, knallharte Zweikämpfe und brutale Feuergefechte halten das Publikum auf Trab.

"Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr" kann auch mit einigen überraschenden Wendungen den ein oder anderen Pluspunkt einheimsen. Trotzdem bleibt das übertriebene nationale Pathos störend. Die schauspielerischen Leistungen sind solide. Weder Hauptcharakter Gerard Butler noch Oscar-Gewinner Morgan Freeman schaffen es jedoch, eine herausragende Darstellung zu bieten. Die Dialoge sind wenig einfallsreich und Butler gelingt es nur selten mit dem ein oder anderen lockeren Spruch den Zuschauer zum Schmunzeln zu bringen. Der Schauspieler schockt eher in seiner Rolle als kaltblütiger, übertrieben cooler Killer.
Marlene Griesmayer, Filmreporter.de
Kinotrailer zu "Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr" .. 
So viel Liebe zum eigenen Land hat man selten in einem Film gesehen. "Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr" erfüllt alle Klischees des typischen Action-Thriller á la Hollywood.
Gerad Butler in "Olympus Has Fallen"
'Manchmal mag ich das Risiko'
Action-Rollen passen zu Gerard Butler. In "Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr" verteidigt der schottische Schauspieler das Weiße Haus und den US-amerikanischen Präsidenten gegen den Angriff nordkoreanischer Terroristen. Im Interview mit Filmreporter.de verrät Gerard Butler, warum er ab und zu einen Adrenalin-Kick braucht und wie es um seinen Ruf als Frauenschwarm bestellt ist. Außerdem erklärt uns der sympathische Darsteller, welche Ziele ihn als Schauspieler antreiben und wie es dazu kam, dass er einem Jugendlichen das Leben gerettet hat.
Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr
Universum Film
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungNewsTrailerGalerieInterviewDVDs
2021