Warner Bros.
Wara no tate - Die Gejagten

Wara no tate - Die Gejagten

Originaltitel
Wara no tate
Alternativ
Shield of Straw
Regie
Takashi Miike
Darsteller
Nanako Matsushima, Tatsuya Fujiwara, Takao Osawa, Goro Kishitani, Masatô Ibu, Kento Nagayama
Kinostart:
Deutschland, am 10.07.2014 bei Warner Bros. Pictures
Kinostart:
Österreich, am 12.09.2014 bei Warner Bros
Genre
Thriller
Land
Japan
Jahr
2013
FSK
ab 16 Jahren
Länge
117 min.
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsTrailerGaleriebewerten
Takashi Miike hetzt einen Mörder durch Japan
Als die Enkeltochter von Ninagawa Takaoki (Tsutomu Yamazaki) ermordet wird, hat einer der reichsten Männer Japans nur ein Ziel: Vergeltung. Um dies zu erreichen, setzt Ninagawa ein großes Kopfgeld auf den Täter aus. Zusätzlich kauft er alle wichtigen Medien des Landes, in denen er eine hetzerische Anzeige platziert. Der Mörder Kiyomaru Kunihide (Tatsuya Fujiwara) sitzt in der Falle.

Ausweglos und den Kopfjägern des ganzen Landes ausgesetzt, hat er keine andere Wahl, als sich der Polizei zu stellen. Doch selbst in der Obhut des Gesetzes kann sich Kiyomaru dem langen Arm Ninagawas nicht entziehen. Fünf Polizisten unter der Führung von Kazuki Mekari (Takao Osawa) bekommen den gefährlichen Auftrag, Kiyomaru ins Polizei-Hauptquartier zu überführen. Zwischen ihnen und ihrem Ziel ist jede Menge Gesindel, die für den Kopf des Mörders alles tun.
Takashi Miike ist nicht nur einer der renommiertesten Regisseure Japans, mit über 80 Filmen von Anfang der 1990er Jahre bis 2014 gehört er auch zu den produktiven Filmemachern. Dabei fühlt sich der 1960 geborene Regisseur in vielen Genres zu Hause. Sein Repertoire reicht von Softpornos über Gangsterdramen bis hin zu Horror-Thrillern, wobei die Filme oft unter einfachsten Produktionsbedingungen entstehen und Miike stets die künstlerische Kontrolle über das jeweilige Werk behält. Mit seinem innovativen Werk, das nicht immer leicht zugänglich ist und vor Szenen verstörender Gewalt strotzt, ist er ein gern gesehener Gast auf den großen Internationalen Festivals.

Zu Miikes bekanntesten Filmen gehören unter anderem "Ichi the Killer" über ein Duell zwischen zwei Mördern sowie der nicht minder verstörende Horror-Thriller "Audition" über einen Witwer, der eine psychopathische Mörderin heiratet. Nachdem es um den Autorenfilmer in den vergangenen Jahren im Westen etwas ruhiger geworden war - seine letzten Filme haben keine Verleiher gefunden - meldet er sich mit "Wara no tate - Die Gejagten" wieder eindrucksvoll zurück. Mit seiner simplen Rache-Geschichte kommt der Action-Thriller im Vergleich zu manch anderen Filmen des Regisseurs wesentlich gradliniger daher.

2014 schafft er es mit "Wara no tate - Die Gejagten" in den Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele in Cannes. Es ist das zweite Werk des Regisseurs nach "Hara-Kiri - Tod eines Samurai", dem diese Ehre zuteil wird.
Willy Flemmer, Filmreporter.de
Als die Enkeltochter von Ninagawa Takaoki (Tsutomu Yamazaki) ermordert wird, setzt dieser ein Kopfgeld auf den Mörder aus. Fortan wird Kiyomaru...
 
Takashi Miike gehört zu den renommiertesten und produktivsten Regisseuren Japans. Mit seinen innovativen, oft vor Gewalt strotzenden Filmen ist er...
Warner Bros.
Wara no tate - Die Gejagten
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsTrailerGaleriebewerten
2021