The Boys (2019)
Amazon.com Inc
The Boys (2019)

The Boys

Originaltitel
The Boys
Genre
TV-Serie
Land /Jahr
USA 2019
 
60 min, ab 16 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
- ( Kino Deutschland ) bei Amazon Video
Regie
Darsteller
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungDVDs
Bürgerwehr wehrt sich gegen zynische Superhelden
Wie ist es um eine Welt bestellt, in der selbst Superhelden sich der Macht des Bösen verschreiben? Was stimmt nicht mit einer Gesellschaft, in der Helden zu Antihelden werden? Was ist wann schiefgelaufen, wenn die, die eigentlich Gutes tun sollten, sich korrumpieren lassen und plötzlich auf der Seite der Handlanger des Bösen kämpfen? Fest steht: In einer derart verkommenen Welt braucht es neue Helden. Es braucht Menschen, die das Heft in die Hand nehmen und endlich für Recht und Ordnung sorgen. Um solche verantwortungsbewusste Menschen kreist "The Boys".

Die Actionserie handelt von einer Bürgerwehrgruppe, die nicht mehr mitansehen will, wie eitle, ruhmbesessene und zynische Superhelden auf Abwegen tun, wonach ihnen der Sinn steht. Dem Macht- und Kraftmissbrauch der gefallenen Helden muss endlich Einhalt geboten werden. Für diese Mission fühlen sich die 'Boys' berufen, wie sich die genannte Bürgerwehr schlicht nennt. Angeführt von Billy Butcher (Karl Urban), machen sich die Jungs daran, die Anti-Superhelden dingfest zu machen. Kein leichtes Unterfangen, denn Superhelden werden nicht umsonst als Superhelden bezeichnet. Sie sind 'super', eben weil sie Superkräfte haben.
Spätestens mit "The Boys" hat die Meta-Fiktionalisierung des Superhelden-Genres auch im Serienformat Einzug gehalten. Der strahlend-stählerne, auch moralisch gefestigte Superheld war gestern. Mit den vielen guten Taten und noch mehr Verantwortungsgefühl hinterfragen diese zunehmend Sinn und Unsinn ihres Handelns. Zu den Folgen gehört: Zwischen Gut und Böse die Wahl habend, entscheiden sie sich schon mal für das Böse. Aus dem positiven, identifizierbaren Helden kann schon mal ein Zyniker werden. Im Kino hat man das ja schon bei "Hancock" gesehen.

"The Boys" basiert auf der gleichnamigen Comicreihe von Garth Ennis. Die Idee zur Serienadaption hatten Filmemacher, für die generisch Meta-Diskurse und eine ironische Sicht auf die Unterhaltungskultur typisch sind. Seth Rogen und Evan Goldberg hatten zuvor schon mit "Sausage Party - Es geht um die Wurst" das Animationsfilmgenre gehörig durch den Kakao gezogen und ein Ergebnis geschaffen, das wenig geeignet ist für die eigentlich ursprüngliche Zielgruppe von Animations- bzw. Zeichentrickfilmen. Der kreative Input von Eric Kripke ("Supernatural") äußert sich bei "The Boys" auch darin, dass er der Drehbuchchef der Serie ist.
Redaktion Ricore Text
The Boys (Bild aus der zweiten Staffel)
Amazon.com Inc
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungDVDs
2021