FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

RETRO News

Arno Paulsen
Neue Filmwelt

Von der Provinz in die Großstadt Berlin

Arno Paulsen ist Buffo
Arno Paulsen steigt vom provinzialen Operettensänger die Karriereleiter hinauf und entwickelt sich zu einem beliebten Bühnenkünstler. Regisseur Wolfgang Staudte gilt als der Entdecker seines schauspielerischen Talents - er setzte den Startpunkt der erfolgreichen Laufbahn. Die Neue Filmwelt widmet dem ambitionierten Darsteller im Jahre 1948 einen Beitrag.
Von  Barbara Mayr/Filmreporter.de,  1. August 2019
Arno Paulsen als Industriemagnat in "Chemie und Liebe"
Neue Filmwelt
Arno Paulsen als Industriemagnat in "Chemie und Liebe"

Korpulenter Schauspieler gesucht

Von Haus aus ist Arno Paulsen eigentlich Buffo (die Bezeichnung für Tenor oder Bass in Oper oder Operette). In dem ersten deutschen Nachkriegsfilm "Die Mörder sind unter uns" (1946) wird er vor eine große Aufgabe gestellt. Er hat gute Chancen auf die Rolle, da ein rundlicher Schauspieler gesucht wird. Tatsächlich bekommt er die Rolle und so steht das anspruchsvolle Drama am Beginn seiner Schauspieler-Karriere.

In den folgenden Jahren zeigt er seine Wandlungsfähigkeit in kleineren Rollen wie Konzerngewaltiger und Bergarbeiter, beim Militär und als Angestellter. Auch in der Weltstadt Berlin ist Arno Paulsen mittlerweile zu sehen - als Sänger und Schauspieler am Theater.


Arno Paulsen in "Die Mörder sind unter uns"
Neue Filmwelt
Arno Paulsen in "Die Mörder sind unter uns"

Vielseitig nicht nur als Schauspieler

Als Gefängnisdirektor war Arno Paulsen in "Die seltsamen Abenteuer des Herrn Fridolin B. B." 1948 zu sehen. In die "Die Unbesiegbaren" (1953) verkörperte er den Hauptmann Bullerjahn. Auch in der Komödie "Chemie und Liebe" gab er sein Bestes. In mehr als zehn weiteren DEFA-Streifen, in Kurzfilmen und westdeutschen Produktionen zeigte Arno Paulsen seine schauspielerische Vielseitigkeit.

Er war die deutsche Synchronstimme für Oliver Hardy, dem "Dick" des Komikerduos "Dick & Doof". Auch im Schillertheater in Berlin und am Deutschen Theater war er als Darsteller tätig. Arno Paulsen starb 1969 in Baden-Baden.
Von  Barbara Mayr/Filmreporter.de,  1. August 2019

Zum Thema


Weitere Retronews
Szene aus "Wer küßt Madeleine?"
Wichtige filmische Komponente
1923 komponiert Rudolf Friml ein zunächst unbedeutendes Lied. Zu seiner Entstehungszeit kennt es noch... weiter
Sonja Ziemann mit ihrem Sohn Pierre.
Besuch bei Sonja Ziemann
Sonja Ziemann ist mit Leib und Seele Schauspielerin. Leider lässt der Beruf der 29-jährigen Mutter nicht... weiter
Die Teilnehmerinnen der Miss Universum Wahl 1953
Miss Universum Wahl in Long Beach
Der seit 1952 stattfindende Schönheitswettbewerb Miss Universum ist schon jetzt eine bedeutende... weiter
© 2020 Filmreporter.de