FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Switch reloaded - Vol.4

Originaltitel
Switch reloaded
Genre
Komödie, TV-Serie
 
Deutschland 2007
 
365 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
DVD (Kauffassung)
 
 
Kaufstart
20.08.2010 ( D ) bei Turbine Medien
 
 
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
6,0 (Filmreporter)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Switch reloaded - Vol.4 (DVD) 2007ATMedien
Die Jahresrückblick-Sondersendungen 2008 und 2009 • 15 Folgen der vierten "Reloaded"-Staffel + Dschungel-Special • Making-of-Featurettes mit einem ausführlichen Blick hinter die Kulissen • Audiokommentare mit den Schauspielern Max Giermann und Michael Kessler sowie den Regisseuren Marco Musienko und Daniel Drechsel-Grau • Max Giermann als Stefan Raab zu Gast bei "TV total" • Teaser "Funny Movies" und "Granaten wie wir" mit Max Giermann • Switchographie: Ausschnitte aus allen "Switch"-DVDs • Kleine Überraschung zur Begrüßung • Laufzeit Bonusmaterial: 170 Minuten!

Intelligenter Humor mit Bernhard Hoëcker & Co

In seiner Abhandlung "Das Lachen" (1901) stellt der französische Philosoph Henri-Louis Bergson die These auf, dass Lachen die Funktion eines sozialen Korrektivs hat. Mit anderen Worten: Witze sind eine milde "Strafe" für inakzeptables Verhalten in unserer Gesellschaft. Wenn man seine Beobachtung am Beispiel des Fernsehformats "Switch Reloaded" überprüft, liegt das Fazit nahe, dass im zeitgenössischen Fernsehen jede Menge falsch läuft. Das Schauspielerteam Bernhard Hoëcker, Susanne Pätzold, Mona Sharma, Michael Kessler, Petra Nadolny, Max Giermann, Peter Nottmeier, Martina Hill und Michael Müller schlüpfen jede Woche in die Rolle öffentlicher Figuren. So kämpft Kessler als Adolf Hitler, Führer des Deutschen Reichs Abteilung SS-Z, täglich mit Bürostress. Die Supernanny (Susanne Pätzold) muss unartige Kinder wie Pippi Langstrumpf erziehen und Reinhold Beckmann (Max Giermann) ist als investigativer Journalist auf der Suche nach Antworten von Gott & Co.


Im Jahr 2000 wurde die Produktion des TV-Formats "Switch" eingestellt. Sechs Jahre später kehrt das Comedytruppe mit frischen Ideen zurück und unter dem etwas veränderten Titel "Switch Reloaded" zurück. Das alte Konzept bleibt erhalten. In den kurzen Sequenzen erkennt der Zuschauer sehr bald die ganze deutsche Fernsehlandschaft wieder. Reality Shows, Castings, Kochsendungen und Shopping-Kanäle sind nur einige Beispiele sie dienen als Zielscheiben des oft ironischen Humors. Der Erfolg der Serie liegt in der perfekten Nachahmung und im intelligenten Witz. Mit sehr feinem Gespür für die parodierte Figur fangen die Schauspieler typische Gesten und charakteristische Ausdrucksweise ein. Der deutsche Fernsehpreis, sowie der deutsche Comedy-Preis und zwei Nominierungen für den Adolf-Grimme-Preis stellen die Popularität und Beliebtheit der Show eindrucksvoll unter Beweis.
Switch Reloaded (quer) 2007-Turbine Medien
© 2020 Filmreporter.de