Filmreporter-RSS

Beowulf

Originaltitel
Beowulf
Genre
Fantasy, Action
 
USA 1999
 
89 min, ab 16 Jahren (fsk)
Medium
DVD (Kauffassung)
 
 
Kaufstart
15.11.1999 ( D ) bei Kinowelt Home Entertainment
 
 
Regie
Graham Baker
Darsteller
Dorjn Zaharja, Derik Wingo, Adrian Pavlovschi, Patricia Velazquez, Julian Ilinca, Florin Preoteasa
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
4,0 (1User)
BeowulfKinowelt Home Entertainment
Making of Beowulf • Trailer
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerieDVDsbewerten

Neuverfilmung des alten angelsächsischen Gedichts

Ein namenloses Königreich muss seinen Grenzen gegen den bösen Dämon Grendel (Vincent Hammond) verteidigen. Krieger Beowulf (Christopher Lambert) bietet König Hrothgar (Oliver Cotton) seine Unterstützung im Kampf gegen die Bedrohung an. Zur Klärung der Vorgeschichte: Hrothgar hatte einst eine Affäre mit einer Frau, die aus einem alten Geschlecht stammt. Sie wohnte an der Stelle, an der jetzt das Schloss des Königs steht. Dämon Grendel ist ihr gemeinsamer Sohn. Mit seiner mittlerweile verstorbenen Ehefrau hat Hrothgar ein weiteres Kind, Tochter Kyra (Rhona Mitra). Der stärkste Krieger des Königreichs, Roland (Götz Otto), ist verliebt in Kyra, die seine Liebe aber nicht erwidert. In diese Konstellation platzt nun Beowulf, der gegen Grendel antritt. Bei dem Kampf verwunden sich beide schwer. In einem weiteren Kampf schlägt Beowulf Grendel den Arm ab. Da nun alle Bewohner des Königreichs denken, dass Grendel tot sei, feiern sie gemeinsam ein Fest. Doch das Monster ist stärker als gedacht. Es kehrt zurück...


Der Fantasy-Schocker basiert auf dem angelsächsischen epischen Heldengedicht "Beowulf" aus dem siebten Jahrhundert. Die Drehbuchautoren Mark Leahy und David Chappe versetzen die Handlung ein paar Jahrhunderte hinter den Kollaps der modernen Zivilisation. In den Händen der Krieger findet man neben altertümlichen Schwertern auch moderne Technologie. "Beowulf" wurde mit einem Budget von 20 Millionen Dollar realisiert. Der Soundtrack vereint Technomusik mit Heavy Metal. Unter anderem sind der Handlung Stücke von Front 242, Anthrax und Monster Magnet unterlegt. 2007 brachte Robert Zemeckis eine weitere Verfilmung des Epos in die Kinos: "Die Legende von Beowulf". Der Animationsfilm wurde mittels Motion Capture erstellt und komplett in das IMAX-3D-Format umgerechnet.
BeowulfKinowelt Home Entertainment
Galerie: Beowulf
Der Fantasy-Shocker basiert auf dem angelsächsischen epischen Heldengedicht "Beowulf" aus dem siebten Jahrhundert. Die Drehbuchautoren Mark Leahy und David Chappe versetzen die...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de