Ascot Elite Entertainment Group
Kate Hudson und Sarah Chalke haben "Mother's Day - Liebe ist kein Kinderspiel" (Mother's Day, 2016)

Mother's Day - Liebe ist kein Kinderspiel

Muttertag; Mütterherzen
Originaltitel
Mother's Day
Genre
Episodenfilm, Komödie
Land /Jahr
USA 2016
 
113 min, ab 0 Jahren (fsk)
Medium
VoD (Streaming)
Verleih ab
24.12.2016 ( Kino Deutschland | Kino Schweiz | Kino Österreich ) bei NFP marketing & distribution
Regie
Garry Marshall
Darsteller
Jennifer Aniston, Timothy Olyphant, Shay Mitchell, Caleb Brown, Brandon Spink, Sam Marshall
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungNewsTrailerGalerieDVDs
Mütter, deren Schicksale sich kreuzen
Der bevorstehende Muttertag bringt die Gefühlswelt so mancher Mutter mal wieder gehörig durcheinander. Da ist zum Beispiel Sandy (Jennifer Aniston). Die alleinerziehende Mutter ist zwar seit Jahren von Henry (Timothy Olyphant) geschieden, insgeheim hofft sie dennoch, dass sie bald wieder zusammenfinden. Dass die neue Freundin ihres Ex-Mannes kaum älter ist als ihre Kinder, macht sie auch nicht glücklich.

Die Schwestern Jesse (Kate Hudson) und Gabi (Sarah Chalke) verheimlichen ihren Eltern pikante Details aus ihrem Leben. Grund genug dafür haben sie. Wie würden die konservativen Alten auch mit der Nachricht umgehen, dass der Mann der einen ein Inder ist und der der anderen überhaupt kein Mann ist? Als die Eltern plötzlich vor der Tür stehen, ist die Zeit der Ausflüchte vorbei.

Bradley (Jason Sudeikis) ist der 'Mister Mom' in dem Mütter-Reigen. Der alleinerziehende Vater versucht seit dem Tod seiner Frau die heranwachsenden Töchtern in den Griff zu bekommen, so richtig bändigen kann er die wilde Meute jedoch nicht. Und dann gibt es noch die erfolgreiche Miranda (Julia Roberts). Die Vorzeigemoderatorin eines Home-Shopping-Kanals setzt schon lange lieber auf ihre Karriere denn auf die große Liebe. Mit einer unerwarteten Begegnung ändert sich ihr Leben jedoch schlagartig.
Garry Marshall kann's nicht lassen. Mit "Mütterherzen" vollendet der inzwischen 81-jährige Regisseur seine "Feiertags-Trilogie", die er mit den Ensemblefilmen "Valentinstag" und "Happy New Year - Neues Jahr, Neues Glück" begann. Für die romantische Komödie holte er zudem wieder jede Schauspielerin vor die Kamera, die er als "Pretty Woman" zum Star machte. 25 Jahre nach diesem Geniestreich und dem gelungenen Intermezzo "Die Braut, die sich nicht traut", sind die beiden wieder ein Paar, das die Kinokassen klingen lassen will.

Sechs Schicksale. Sechs Frauenleben - Marshall wirft mit diesem Reigen einen liebenswürdigen Blick auf die Welt der Mütter, deren Leistung so oft in der modernen Gesellschaft vergessen wird und die doch jede auf ihre Weise Außergewöhnliches erleben und meistern.
Katharina Dockhorn/Filmreporter.de
Die reifere Julia Roberts spielt in dem Mütterreigen Karrieristin Miranda, deren Familie oft zu kurz kam. Das spürt sie natürlich am Muttertag,...
Mit seinem Geschenk zum Muttertag rundet Garry Marshalls seine Feiertags-Trilogie ab. Nach "Valentinstag" und "Happy New Year - Neues Jahr, Neues...
Ascot Elite Entertainment Group
Mother's Day - Liebe ist kein Kinderspiel (Mother's Day, 2016)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungNewsTrailerGalerieDVDs
2021