20th Century Fox
Blue-Ray-Covermotiv von "Rain Man"
Zocken auf der Leinwand
Feature: Fünf Filme für Black Jack-Fans
Black Jack ist aus den Casinos nicht wegzudenken. Dass das Kartenspiel mit seiner Kombination aus Strategie, Glück und Spannung als Motiv auch im Kino seinen Platz findet, ist kein Wunder. Schon so mancher Leinwandheld hat sein Glück und seine Strategiefähigkeiten am Black Jack-Tisch getestet. Wir stellen fünf Filme vor, in denen das Spiel ein integraler Bestandteil der Handlung ist.
erschienen am 12. November 2019
Warner Bros.
Hangover - Extended Cut
Rain Man
Eine besondere Rolle spielt Black Jack in "Rain Man". Das 1989 mit vier Oscars ausgezeichnete Drama von Barry Levinson kreist um zwei Brüder, die unfreiwillig durch halb Amerika reisen. Der von Tom Cruise gespielte jüngere Bruder ist ein ebenso egozentrischer, wie selbstverliebter Autohändler. Der Ältere (Dustin Hoffman) ist als Autist wenig gesellschaftsfähig, hat dafür aber einiges auf dem Kasten. Vor allem kann er gut mit Zahlen. Als sie sich bei ihrem gemeinsamen Abenteuer plötzlich beim Blackjack Spielen in Las Vegas wiederfinden, macht Raymond mit seinem außergewöhnlichen Gedächtnis den großen Reibach.

Hangover
"Rain Man" war nicht nur erfolgreich, sondern auch prägend. Filmemacher späterer Generationen nehmen die Casino-Szenen des Klassikers schon mal gerne auf die Schippe. So wie Todd Phillips in "Hangover". Die Komödie kreist um eine Handvoll Freunde, die in Las Vegas einen der ihren vom Junggesellen-Dasein verabschieden wollen. Nach einer durchzechten Nacht mit reichlich Alkohol und noch mehr Drogen ist am nächsten Morgen nicht nur ihr Verstand benebelt. Auch das Geld ist weg. Der letzte Ausweg: das Riviera Casino in Las Vegas. Hier erweist sich ausgerechnet die größte Dumpfbacke unter den Partyhengsten als Black-Jack-Genie.
Al!ve
Croupier - Das tödliche Spiel mit dem Glück (1998)
"Croupier - Das tödliche Spiel mit dem Glück"
Clive Owen spielt in dem Drama von Mike Hodges ("Flash Gordon") einen Croupier, der seinen Beruf an den Nagel hängt, um Schriftsteller zu werden. Seine Bücher verkaufen sich jedoch mehr schlecht als recht. Notgedrungen nimmt er seine alte Stelle im Casino wieder auf - auch in der Hoffnung, dass er hier auf die eine oder andere Inspirationsquelle für einen Roman stoßen könnte. Die findet er tatsächlich - und zwar in Person der attraktiven Jani de Villiers. Die will ihre Spielschulden tilgen, weshalb sie ein Casino überfallen will.

21
Das Drama "21" entstand lange vor dem tiefen Fall von Kevin Spacey. Erzählt wird die Geschichte des Mathematik-Studenten Ben Campbell (Jim Sturgess), der von seinem Professor (Spacey) in einen geheimnisvollen Klub eingeladen wird. Unter Anleitung des Professors lernen die mathematisch begabten Mitglieder, wie man beim Black Jack am besten und unauffälligsten gewinnt. Ben steigt so tief in das illegale Geschäft ein, dass er die Bodenhaftung zu verlieren droht. Bald ist nicht nur das Sicherheitspersonal des Casinos hinter ihm her.
Sony Pictures Home Entertainment
21 (2008)
The Hot Shoe
Die 2003 entstandene Dokumentation "The Hot Shoe" wirft einen Blick hinter die Kulissen der weltweit größten und berühmtesten Casinos. Im Fokus befindet sich auch hierbei das beliebte Kartenspiel. Regisseur David Layton interessiert sich für die Geschichte und die einzelnen Facetten des Kartenspiels. Zu Wort kommen Autoren, die Bücher über das Spiel geschrieben haben, Casino-Manager und führende Black-Jack-Experten. Aber auch Croupiers und erfolgreiche Black-Jack-Spieler des berühmt-berüchtigten MIT Black Jack Teams erzählen von ihrer Erfahrung und ihren Ansichten.
erschienen am 12. November 2019
Zum Thema
Der Croupier (Kinofilm)
Meisterlicher, unterkühlter Thriller im Spielermilieu
Rain Man (Kinofilm)
Regisseur Barry Levinson zeigt die Wandlung eines egoistischen Charakters in einen mitfühlenden Menschen. Aber nicht die göttliche Macht oder ein schockierendes Ereignis bewirkt den Umschwung, sondern das Kennen lernen seines naiven, liebenswerten Bruders. Autohändler Charlie Babitt (Tom Cruise) erfährt erst bei der Testamentseröffnung seines Vaters, dass er einen Bruder Namens Raymond (Dustin Hoffman). Der Autist ist der alleinige Erbe von drei Millionen Dollar.
21 (Kinofilm)
Gibt es sie, die Formel, das Glück am Kartentisch zu erzwingen? Es gibt sie. Sechs US-Studenten haben sie gefunden. Gemeinsam haben sie Wochenende für Wochenende die Casinos von Las Vegas geschröpft. Eines Tages ist man ihnen auf die Schliche gekommen. "21" erzählt die wahre Geschichte dieser sechs Studenten. Gute Unterhaltung für alle Fans von Black Jack, "Ocean's Eleven" und heiteren US-High-School-Komödien.
Hangover (Kinofilm)
Doug (Justin Bartha) plant mit seinen Freunden Phil (Bradley Cooper) und Stu (Ed Helms) sowie seinem zukünftigen Schwager Alan (Zach Galifianakis) den ultimativen Junggesellenabschied in Las Vegas. Der Abend soll unvergesslich werden. Das wird er auch, denn als Phil, Stu und Alan am Morgen aufwachen, ist der Bräutigam verschwunden und das gesamte Hotelzimmer verwüstet. Blöd nur, dass keiner der Drei sich an die wilde Nacht erinnern kann.
Weitere Features
Weltliteratur zu Spielschulden im Film
Casino selten Thema im europäischen Kino
2022