FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Dance!

Jeder Traum beginnt mit dem ersten Schritt

Originaltitel
Take the Lead
Genre
Musikfilm
 
USA 2006
 
117 min, ab 6 Jahren (fsk)
Kinostart
28.05.2006 (D) bei
Warner Bros. Pictures
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (1 User)
6,0 (Filmreporter)
Dance!""
Warner Bros. Pictures
Inhalt/Kritik • Cast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten

Gegensätzlicher können Menschen nicht sein. Pierre Dulaine (Antonio Banderas) ist ein leidenschaftlicher Tanzlehrer. Er unterrichtet in seinem Studio die High Society New Yorks. Die alten Musikklassiker sind seine Passion, er ist ein Anhänger der alten Schule, öffnet Frauen noch gerne die Tür. In einer Schule in der Bronx sieht das Leben der Schüler anders aus. Jason Rockwell (Rob Brown) etwa ist ein ruhiger, verbitterter Schüler. Nach einem Streit mit der Schulleiterin demoliert er ihr Auto. Mit LaRhette (Yaya DaCosta) verbindet ihn Hass, da sie sich beiderseits für den Tod der Brüder verantwortlich machen. Auch die anderen Schüler haben mit ihrem Leben zu kämpfen und sitzen desinteressiert in der Schule ihre Zeit ab. Dulaine will das ändern. Er möchte den Kindern eine Chance geben. Er will sie nicht ändern, sie aber mit seinem Unterricht lehren, worauf es im Leben wirklich ankommt: Die Fähigkeit zu führen und sich führen zu lassen - gegenseitiger Respekt und Vertrauen. Zu dumm nur, dass die Schüler HipHop bevorzugen statt der langsamen Klassiker, dass sie Rumba, Tango, Foxtrott, Merengue und Swing nicht kennen - noch nicht!


"Dance!" ist eine unterhaltsame Mischung aus klassischem Tanzfilm und Sozialdrama im Teenagermilieu wie "Dangerous Minds - Wilde Gedanken". Der Film zeigt, wie man durch Pierre Dulaines einfache Lehrmethoden das Selbstbild von Jugendlichen verändern kann und wie wichtig Respekt im Umgang mit anderen ist. Das Spielfilmdebüt von Liz Friedlander erinnert an einigen Stellen an MTV-Musikvideos, was wohl daran liegt, dass Friedlander sich in diesem Bereich einen Namen gemacht hat. Leider sind die Schnitte an einigen Stellen zu schnell, in anderen Szenen fehlt das treibende Tempo. Dafür versteht es Friedlander, die Bewegungen der Darsteller gekonnt einzufangen, er bleibt sehr nahe an den Körpern. Ohne Frage sind es die Darsteller, die den Streifen doch sehenswert machen. Antonio Banderas verkörpert als Tanzlehrer Pierre Dulaines die reale Figur, er verleiht ihr Charme, Witz und Lebendigkeit. Rob Brown überzeugt nach "Forrester - Gefunden!" und "Coach Carter" erneut als talentierter Schauspieler, ebenso seine Kollegin Yaya DaCosta, für welche "Dance!" der erste Spielfilm ist. Tanzfilme gibt es viele, doch "Dance!" ist ein Tanzfilm der den Spaß an der Bewehung, den Rhythmus und der Musik durch den Kontrast der verschieden Musik- und Tanzstile zelebriert. Da sieht man gerne darüber hinweg, dass es trotz des gut recherchierten Milieus den Charakteren an Tiefe fehlt.
Dance!
Warner Bros. Pictures
Trailer:
Dance! Jeder Traum beginnt mit dem ersten Schritt
Nach "Mad Hot Ballroom" greift auch "Dance!" die Geschichte von New Yorkern Schülern auf, die begeistert Standarttänze lernen.  Clip starten

Galerie: Dance!
"Dance!" ist eine unterhaltsame Mischung aus klassischem Tanzfilm und Sozialdrama im Teenagermilieu wie "Dangerous Minds - Wilde Gedanken". Der Film zeigt, wie man durch Pierre...
Inhalt/Kritik • Cast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de