One Way
UIP
One Way

One Way

Originaltitel
One Way
Alternativ
Blaze (Arbeitstitel)
Genre
Drama, Thriller
Land /Jahr
Deutschland 2007
 
114 min
Medium
Kinofilm
Kinostart
26.01.2007 ( Kino Deutschland | Kino Schweiz | Kino Österreich ) bei United International Pictures Österreich
Regie
Darsteller
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,0 (Filmreporter)
9,0 (4 User)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenMeinungTrailersGalerienDVDs
Eddie Schneider (Til Schweiger) lebt auf der Sonnenseite des Lebens. Er hat eine attraktive Frau (Stefanie von Pfetten) und ist Nachwuchsstar im Werbeunternehmen seines künftigen Schwiegervaters (Art Hindle). Die intakte Fassade verrät nichts vom Doppelleben des egomanischen Karrieremachers. Auf der Erfolgswelle locker surfend glaubt sich Eddie unverwundbar. Doch neben der Sonne gibt es immer auch den Schatten. In den dunklen Nischen gärt der Neid seines Kontrahenten. Als Eddies Kollegin Angelina Sable (Lauren Lee Smith) in den Büroräumen der Werbeagentur einem Verbrechen zum Opfer fällt, scheint auch Eddies Glückssträhne abrupt am Ende. Dem an sich bekannten Täter (Sebastien Roberts) ist eine Schuld nicht nachzuweisen. Aufgrund der belasteten Vergangenheit des Opfers wird deren Glaubwürdigkeit in Zweifel gezogen. Zudem ist ihr Freund und Zeuge Eddie Schneider aus familiären Gründen zu falscher Loyalität gezwungen. Er wird zum Handlanger des Verbrechers und gerät schnell selbst in den Fokus der polizeilichen Ermittlungen.
Der Schweizer Regisseur Reto Salimbeni trat bisher nur als Werbefilmer in Erscheinung. Mit der Unterstützung von Til Schweigers ist ihm nun ein spannender Großstadtthriller amerikanischer Prägung gelungen. Die überzeugende Leistung von Lauren Lee Smith und Sebastien Roberts tragen das Werk. Von kleineren Schwächeperioden einmal abgesehen kann auch Hauptdarsteller Til Schweiger in deren Fahrwasser sein Potenzial ausschöpfen. Salimbeni achtet darauf, keine passive Frauenfigur als Opfer zu zeigen, sondern lässt seine Protagonistin Selbstjustiz ausüben. Der Rhythmus der Darstellung ist an den rasanten Herzschlag der Wirtschaftsmetropole New York angepasst. "One Way" gewährt dem Zuschauer einen glaubwürdigen Einblick in die Welt der Reichen und Schönen, hinter deren büchigen Fassade sich kranke Fratzen verstecken. Ihre zur Schau gestellte Lebensverachtung steht exemplarische für die wirtschaftliche Gier. Schweiger ist nicht nur Hauptdarsteller und Co-Regisseur, sondern hat mit seiner Firma Barefoot auch zum ersten Mal eine internationale Produktion realisiert. Kein schlechter Anfang...
Timo Buschkämper, Filmreporter.de
One Way
Eine schöne Frau und erfolgreiche Berufsaussichten sind die richtigen Komponenten auf dem Weg zu einem erfüllten Leben. Sie verschleiern jedoch allzu oft den Blick auf die Realität. Werbeprofi Eddie Schneider hat die Erdhaftung verloren und muss...
Zur Los Angeles-Premiere der 3D-Version von "Der König der Löwen" am 27. August 2011 gaben sich neben Timo und Rafiki auch menschliche Schauspieler...
Anlässlich des Kinostarts von "Kindsköpfe" wurde am 30. Juli 2010 ein Barbecue am Berlin Beach veranstaltet. Die vier Hauptdarsteller Adam Sandler,...
Galerie: One Way
Der Schweizer Regisseur Reto Salimbeni trat bisher nur als Werbefilmer in Erscheinung. Mit der Unterstützung von Til Schweigers ist ihm nun ein...
One Way
UIP
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenMeinungTrailersGalerienDVDs
2021