Koch Media
Tolldreiste Kerle in rasselnden Raketen

Tolldreiste Kerle in rasselnden Raketen

Originaltitel
Rocket to the Moon
Genre
Science Fiction, Komödie
Land /Jahr
Großbritannien 1967
 
95 min
Medium
Kinofilm
Kinostart
- ( Kino Deutschland )
Regie
Don Sharp
Darsteller
Hugh Walters, Burl Ives, Donald Bisset, Cecil Nash, Vernon Hayden, John Franklyn
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungGalerieDVDs
Spaßige Komödie mit Gert Fröbe und Terry-Thomas
Phineas T. Barnum (Burl Ives) ist ein bekannter Zirkusdirektor. Als dessen Zelte in Flammen aufgehen, bekommt er jedoch finanzielle Probleme. Wie kann er seine Schulden begleichen? Aus Angst vor seinen Gläubigern setzt er sich nach England ab. Dort angekommen, wittert Barnum seine Chance, erneut zu Ehre und Anerkennung zu kommen.

Vom Pioniergeist Englands angesteckt und von einer Rede von Professor Siegfried von Bulow (Gert Fröbe) inspiriert, heckt er einen Plan aus. Er setzt sich das Ziel, mit einem Raumschiff zum Mond zu gelangen. Damit sein Vorhaben aufgeht, versammelt er neben Bulow, weitere Kapazitäten unterschiedlicher Fachrichtungen um sich. Dazu gehören der Duke of Barset (Dennis Price), Sir Charles Dillworthy (Lionel Jeffries) und Captain Sir Harry Washington Smythe (Terry Thomas).
"Tolldreiste Kerle in rasselnden Raketen" orientiert sich sehr lose an dem Roman "Von der Erde zum Mond". Diesen schrieb Jules Verne im Jahr 1865. Der deutsche Titel der britischen Adaption, ist eine deutliche Anspielung auf "Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten". Außer dem Pioniergeist, haben sie nur die Schauspieler Terry Thomas ("Die große Sause") und Gert Fröbe ("James Bond 007: Goldfinger") gemein. Diese überzeugen in Don Sharps ("Die 39 Stufen") Romanadaption und können die Logiklöcher des Drehbuchs streckenweise etwas kompensieren.

Ihre Spielfreude ist so deutlich zu erkennen, dass man selbst Lust bekommt, Dinge zu erfinden. Die in "Tolldreiste Kerle in rasselnden Raketen" gezeigten Entdeckungen spiegeln gut den Erfindungsgeist der 1960er Jahre. Ein mit Gas betriebenes Automobil, erweist sich sogar als visionär. Die Handlung wird immer wieder aus dem Off kommentiert und mit Musik unterlegt. Beides betont den augenzwinkernden Charakter des Films. Zunächst war in "Tolldreiste Kerle in rasselnden Raketen" auch Klaus Kinski ("Fitzcarraldo") zu sehen. Dessen Szenen fielen jedoch der Schere zum Opfer.
Heiko Thiele, Filmreporter.de
"Tolldreiste Kerle in rasselnden Raketen" basiert lose auf dem Jules Verne-Roman "Von der Erde zum Mond". Die Adaption ist mit Gert Fröbe und Burl...
Koch Media
Tolldreiste Kerle in rasselnden Raketen
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungGalerieDVDs
2021