Capelight Pictures
Corridor

Corridor

Originaltitel
Isolerad
Regie
Johan Storm, Johan Lundborg
Darsteller
Tone Helly-Hansen, Olle Wirenhed, Göran Lundborg, Victoria Brattström, Daniel Adolfsson, Eric Stern
Kinostart:
Deutschland, am 31.01.2013 bei barnsteiner-film
Kinostart:
Österreich, am 08.02.2013 bei Luna Film
Genre
Mystery, Thriller
Land
Schweden
Jahr
2010
Länge
75 min.
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Psychothriller mit Fiesling Peter Stormare
Medizin-Student Frank (Emil Johnsen) steht kurz vor der finalen Abschlussprüfung. Das Lernen fällt ihm schwer, zumal in seiner Nachbarschaft Lotte (Ylva Gallon) eingezogen ist. Diese übt eine große Anziehungskraft auf den jungen Mann aus. Um nicht abgelenkt zu werden, meidet er jeden Kontakt zu der neuen Nachbarin. Doch so leicht kann man sich nicht aus dem Weg gehen, wenn man im selben Gebäude wohnt und sich so regelmäßig über den Weg läuft. Nächtens hört Frank sogar mit, wenn Lotte mit ihrem Freund Micke (Peter Stormare) schläft.

Als Frank auf dem Flur angegriffen wird, kommt ihm Lotte zur Hilfe. Die beiden freunden sich an, was Micke missfällt. Seine Eifersucht führt bald zum Verdacht, dass Frank und Lotte eine Affäre hätten. Die Situation eskaliert, als Micke gegenüber Lotte handgreiflich wird. Hilfe suchend klopft sie an Franks Tür, die dieser aus Angst jedoch nicht aufmacht. Danach hört Frank keine Geräusche mehr aus Lottes und Mickes Wohnung. Er ist sich aber sicher, die Gefahr noch nicht überstanden zu haben. Tatsächlich wird er bald wieder von Micke angegangen.
"Corridor" in erinnert mit seinem Inszenierungsstil, die den paranoiden Gemütszustand und die damit zusammenhängende gekippte Wahrnehmung der Hauptfigur mit einer betont expressiven Formsprache visualisiert, an Roman Polanskis Psychothriller "Ekel" und "Der Mieter". Peter Stormare in der Rolle des moralisch ambivalenten Nachbarn ist der Onkel von Johan Storm, neben Johan Lundborg einer der Regisseure des Films.

Der schwedische Schauspieler, der seine Karriere unter Ingmar Bergman am Königlichen Dramatischen Theater in Stockholm begann und längst auch in Hollywood erfolgreich arbeitet, hat die Karriere seines Neffen immer mit Spannung verfolgt. Als dieser ihm das fertige Drehbuch vorlegte, soll er darauf bestanden haben, im Film eine Rolle zu übernehmen.
Willy Flemmer, Filmreporter.de
Galerie: Corridor
"Corridor" begibt sich inhaltlich und formal auf die Spuren von Roman Polanskis "Ekel" und "Der Mieter". In einer Nebenrolle als moralisch...
Capelight Pictures
Corridor
2022