Der kleine Prinz 3D - 2015 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Warner Bros.

Der kleine Prinz 3D

OriginaltitelThe little Prince
GenreAnimation/Trickfilm, Märchen
Land & Jahr Frankreich 2015
FSK & Länge ab 0 Jahren • 106 min.
KinoDeutschland
AnbieterWarner Bros. Pictures
Kinostart10.12.2015
RegieMark Osborne
DarstellerTil Schweiger, Bernard Tiphaine, Andrea Santamaría, Clara Poincaré, Achille Orsoni, Pascal Légitimus
Homepage https://http://www.der-kleine-prinz.de
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailersGalerieDVDsbewerten

Verfilmung von Antoine de Saint-Exupérys Klassiker

Es droht ein weiterer trister Tag im Leben des namentlich nicht benannten neunjährigen Mädchens zu werden. Das wohnt mit seiner Mutter in einer typischen amerikanischen Vorstadtsiedlung. Die Aussicht auf die Schule vermiest ihr den Tag, denn den Wettbewerb um das schickste Outfit oder den treffendsten Spruch fühlt sie sich nicht gewachsen.

Abwechslung bringt der Crash eines Doppeldeckers, dem ein exzentrischer, pensionierter Pilot entsteigt. Er tröstet die einsame Außenseiterin bald mit den zerknitterten Seiten eines weg geworfenen Kinderbuches um die Freundschaft eines gestrandeten Piloten und eines seltsamen Jungen, der vorgibt ein Prinz von einem anderen Stern zu sein.
Nach den Adaptionen der zeitlosen Story aus der Feder Antoine de Saint-Exupérys durch die Regielegenden Konrad Wolf und Stanley Donen sowie einer Fernsehserie inszeniert Mark Osborne ("Kung Fu Panda") den ersten abendfüllenden Animationsfilm. Der feiert beim Filmfestival in Cannes im Mai 2015 seine Premiere.

Osborne grenzt die Originalgeschichte und die Rahmenhandlung stilistisch ab. Angelehnt an die Wasserfarben-Originalzeichnungen des Autors animierte er die Geschichte des kleinen Prinzen im Stop-Motion-Verfahren. Als reine 2-D-Computeranimation entstand dagegen die Fabel eines neugierigen Mädchens, das inspiriert von den Erzählungen des alten Fliegers selbst den Traum vom Fliegen entdeckt und verwirklicht.

Bei der Adaption des Klassikers der französischen Kinderliteratur für den englischsprachig ausgerichteten Kinomarkt griff der amerikanische Regisseur auf einen Kunstkniff zurück, der zu Lebzeiten des Autors normal war. In den 1930ern wurden viele Tonfilme gleich in zwei Sprachfassungen gedreht. Für diesen Film sprachen Weltstars aus Hollywood die englische Fassung ein, mit Rücksicht auf die Kultur der Heimat des Autors entstand parallel eine französische Fassung.
Der kleine Prinz 3D

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Der kleine Prinz (2015) - Zweiter Teasertrailer

Es droht ein weiterer trister Tag im Leben des namentlich nicht benannten neunjährigen Mädchens zu werden. Das wohnt mit seiner Mutter in einer typischen...  Clip starten

Der kleine Prinz (2015) - Erster Teasertrailer

Mark Osbornes liebevoll animierter Film ist eine Verbeugung vor Antoine de Saint-Exupérys zeitlosem Kinderbuchklassiker.  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Verfilmung von Antoine de Saint-Exupéry 1943 veröffentlichten Kinderbuch- Klassiker, der von dessen Leben inspiriert wurde. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailersGalerieDVDsbewerten
© 2018 Filmreporter.de