Tolkien - 2019 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Sony Pictures Entertainment Deutschland

Tolkien

OriginaltitelTolkien
GenreBiographie
Land & Jahr USA 2019
FSK & Länge ab 12 Jahren • 111 min.
KinoDeutschland
Anbieter20th Century Fox
Kinostart20.06.2019
RegieDome Karukoski
DarstellerNicholas Hoult, Al Bollands, Kallum Tolkien, Craig Roberts, Harry Gilby, Colm Meaney
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailersGaleriebewerten

Verfilmung von J. R. R. Tolkiens Jugendzeit

J.R.R. Tolkien und kein Ende. In der Filmbiographie "Tokien" ist der Schöpfer des generationenübergreifend geliebten "Der Herr der Ringe"-Epos' Dreh- und Angelpunkt der Erzählung. Im Fokus steht die Jugendzeit des britischen Philologen, der als Schriftsteller Weltruhm erlangen wird. Es ist Anfang des 20. Jahrhunderts, das geprägt sein wird von zwei vernichtenden Weltkriegen, als deren Folge die Menschen sich sehnsuchtsvoll in Fantasiewelten flüchten. Es ist die Studienzeit Tolkiens, er sammelt Erfahrungen und Eindrücke, schließt Bekanntschaften und Freundschaften.

In den 1920er Jahren lernt Tolkien auch die attraktive Edith Bratt kennen, in die er sich unsterblich verliebt. Er umwirbt, erobert die junge Frau. Die beiden heiraten und bleiben mehr als ein halbes Jahrhundert Ehegatten. Das zweite Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts ist aber auch eine Zeit niederschmetternder Erfahrungen vor allem in Folge des Ersten Weltkrieges, der Tolkiens Beziehung zu geliebten Menschen sprengt und ihn den Sinn seiner Kunst zu hinterfragen zwingt. Die bitteren Erfahrungen sind aber auch wertvoll für den jungen Autor, da sie eines Tages in seine Bücher, vor allem in sein opus magnum, die "Herr der Ringe"-Trilogie, Einzug halten.
In einer Zeit, in der die Kinos von Filmbiographien bedeutender und inspirierender Persönlichkeiten geradezu überrollt werden, erscheint nun endlich auch ein Biopic über den von Fantasy-Liebhabern grenzenlos verehrten J.R.R. Tolkien. Dass auch die Lebens-, Leiden- und Liebesgeschichten des britischen Schriftstellers und Philologen eines Tages die Leinwände erstrahlen lassen, war nur eine Frage der Zeit. Der Zeitpunkt überrascht dennoch. Schließlich liegt der Höhepunkt der Tolkien-Verehrung mit Peter Jacksons megaerfolgreichen "Herr der Ringe"- und "Hobbit"-Trilogien schon einige Jahre zurück.

Wenig überraschend ist die Besetzung des Autors mit Nicholas Hoult. Der ist nicht nur Brite und damit Tolkiens Landsmann. Er hat sich seit seinem Durchbruch mit dem Drama "A Single Man" auf die Darstellung berühmter Persönlichkeiten spezialisiert. Den Anfang macht "Rebel in the Rye", ein Biopic über den bedeutenden US-Schriftsteller J.D. Salinger. In dem untergegangenen Drama "The Current War" spielt Hoult den genialen Physiker und Erfinder Nikola Tesla. 2015 wird der Schauspieler für die Rolle des Beatles-Managers Brian Epstein gehandelt, der vor seinem frühen Tod mit 32 Jahren zu John Lennon angeblich mehr als nur ein freundschaftliches Verhältnis gepflegt haben soll. Um das Projekt wird er in der Folge still (Stand: April 2019). Dagegen schafft es "Tolkien" nicht nur in die Produktion, sondern auch weltweit in die Kinos.

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Tolkien: Der zweite Trailer

"Tolkien" erzählt von der Jugendzeit J.R.R. Tolkiens.  Clip starten

Tolkien: Der Trailer

Die Handlung ist Anfang des 20. Jahrhunderts angesiedelt. Es ist die Zeit der ersten Liebe aber auch der bitteren Erfahrungen des Ersten Weltkrieges.  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Die Filmbiographie "Tolkien" handelt von der Jugendzeit des Schriftstellers und Philologen J.R.R. Tolkien. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailersGaleriebewerten
© 2019 Filmreporter.de