Filmreporter-RSS

Die Kühe sind los!

Originaltitel
Home on the Range
Genre
Animation/Trickfilm, Kinderfilm
 
USA 2004
 
77 min, ab 0 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
02.09.2004 ( D | CH ) bei Buena Vista International (Germany)
 
 
Regie
Will Finn, John Sanford
Darsteller
G.W. Bailey, Mike Bell, Timothy Robert Blevins, Bobby Block, Bob Bouchard, David Burnham
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
5,0 (Filmreporter)
7,0 (1 User)
Die Kühe sind los! (Kino) 2004Walt Disney
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerienDVDsbewerten

Vorerst letztes handgezeichnete Disney-Abenteuer

Das Leben könnte für die Tiere auf der Farm "Little Patch of Heaven" nicht schöner sein. Sie leben fröhlich und gemütlich zusammen, ohne Angst, zu Hamburger oder Steak verarbeitet zu werden. Doch Geldsorgen stören das Idyll. Farmerin Pearl braucht 750 Dollar, sonst wird die Farm in Kürze versteigert. Drei charakterlich recht unterschiedliche Kühe machen sich mit dem Pferd des Sheriffs auf den Weg, um Viehdieb Alameda Slim zu fangen. Auf ihn ist eine Belohnung ausgesetzt, die den Geldsorgen von Pearl schnell ein Ende setzen würde. Doch auch der Kopfgeldjäger Rico ist dem Dieb auf den Fersen. So beginnt ein spannendes Duell.


Mit dem 42. abendfüllenden Zeichentrickfilm aus den Studios von Disney endet eine Ära. "Die Kühe sind los" ist der vorerst wohl letzte handgezeichnete Film, der das Traditionsstudio verlassen wird. Zu wenig lukrativ waren die Werke der letzten Jahre, zu groß und erfolgreich die Konkurrenz digital animierter Filme. Das Drehbuch zum Abschiedswerk schrieben Will Finn und John Sanford, die auch Regie führten.

Wie so oft sind Tiere die Helden bei Disney-Produktionen. Die Story ist nicht neu, aber das Rezept hat bislang meist funktioniert. Auch bei der Filmmusik greift Disney auf Altbewährtes zurück. Alan Menken, der schon die Musik zu "Arielle, die Meerjungfrau" und "Die Schöne und das Biest" geschrieben hat, verleiht dem Werk den typischen Musicalcharakter. Persönlichkeiten wie Hella von Sinnen, Marie Bäumer und Vitali und Vladimir Klitschko leihen den Tieren ihre Stimmen und hauchen ihnen in der deutschen Synchronfassung Leben ein.
Die Kühe sind los! (quer) 2004Walt Disney
Das handgezeichnete Abenteuer von Disney stellt wieder Tiere als Helden in den Mittelpunkt. Es spielt im Wilden Westen. Hier machen sich drei couragierte Kühe auf, den Viehdieb...
Spike Lee erscheint gut gelaunt zum nachmittäglichen Fototermin. Mit Humor erträgt er die Fotosession und bringt mit unterschiedlichen Posen Abwechslung in die Bildergalerie....
Galerien: Die Kühe sind los
Mit dem 42. abendfüllenden Zeichentrickfilm aus den Studios von Disney endet eine Ära. "Die Kühe sind los" ist der vorerst wohl letzte handgezeichnete Film, der das...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerienDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de