Vivere

In ihren beiden letzten Filmen "Fremde Haut" und "Verfolgt" hat sich Angelina Maccarone kühn und ästhetisch anspruchsvoll mit tabuisierten Fragen von Geschlechtsidentität und sexuellem Begehren auseinandergesetzt. Mit "Vivere" bewegt sie sich nun in ruhigeren Gewässern.
 
Zum Thema
Vivere
Romanze D 2007
Weitere Filmgalerien
2021