Kino-Nachrichten: J.J. Abrams zeigt Film einem Krebserkrankten | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Kino-Nachrichten

J.J. Abrams bei der

© Paramount Pictures

Sondervorstellung von "Star Trek Into Darkness"

J.J. Abrams zeigt Film einem Krebserkrankten

J.J. Abrams ermöglichte einem totkranken Fan eine Sondervorstellung von "Star Trek Into Darkness", bevor der Film am 17. Mai 2013 in den U.S.-Kinos startet. Der 41-Jährige Mann namens Daniel leidet an Krebs im Endstadium und hat nach Angaben seiner Angehörigen nur noch wenige Wochen zu leben. Sein größter Wunsch war es, den neuen "Star Trek"-Film zu sehen.
04. Jan 2013: Wie das Filmmagazin Hollywood Reporter am gestrigen Donnerstag, den 03. Januar 2013 berichtet, nahm die Familie den Kranken zu einer Vorstellung von "Der Hobbit: Eine unerwartete Reise 3D", wo die ersten 10 Minuten von "Star Trek Into Darkness" gezeigt werden sollten. Weil dies nicht der Fall war, veröffentlichten sie ihr Anliegen auf der Internet-Platform Reddit.

Eine Stellungnahme seitens des Produktionsstudios Paramount Pictures und Abrams' gibt es nicht. Ein weiterer Internet-Eintrag der Familie am 31. Dezember 2012 belegt jedoch, dass der Regisseur dem Wunsch des Mannes offenbar nachgekommen ist: 'Wir haben natürlich Geheimhaltung geschworen', so die Frau des Kranken. 'Aber man hat uns offiziell erlaubt zu sagen, dass wir uns großartig amüsiert haben. Es ist wirklich erstaunlich, dass ein so verschwiegener Filmemacher wie J.J. Abrams so freundlich war, uns den Film zu zeigen'.
Willy Flemmer, Filmreporter.de
Weiterführende Infos
Filme
Der Hobbit: Eine unerwartete Reise 3D - Fantasy USA, 2012  mehr
Star Trek: Into Darkness 3D - Science Fiction USA, 2013  mehr
Stars
J.J. Abrams

Newsrubriken

Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2018 Filmreporter.de