Filmreporter-RSS
James Ellroy (Person)Jean-François Martin/Ricore Text

James Ellroy

Geboren
04. März 1948
Bürg. Name
Leroy Earle Elroy
Tätig als
Darsteller, Drehbuch, Produzent
Links
IMDB
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersBewerten

James Ellroy: Filmografie

2011 
77
Krimi -
2011 
2008 
Street Kings
Krimi - USA
2006 
The Black Dahlia
Mystery, Thriller - Deutschland/USA
2003 
L.A. Confidential
Krimi, Mystery, TV-Film - USA
2002 
Dark Blue
Action, Thriller - USA

James Ellroy: Galerie

Venedig 2006: James Ellroy

Romanautor James Ellroy erscheint am Abend zur Weltpremiere von "The... mehr

James Ellroy: Vita

Als er zehn Jahre alt war, wurde seine Mutter ermordet. Von da an verbrachte James Ellroy jede freie Minute mit dem Lesen von Kriminalberichten. Vor allem ein Fall faszinierte ihn: Der Tod des schönen Starlets Betty Short, genannt "Die Schwarze Dahlie". Mehr noch als der Mord an der eigenen Mutter löste dieser Fall in ihm eine Obsession für Gewalt und Verbrechen aus. Als sein Vater stirbt, ist Ellroy 17 Jahre alt. Ohne Geld und Unterkunft hält er sich mit zwielichtigen Jobs über Wasser, verfällt dem Alkohol und Drogen und landet mehrmals im Gefängnis. Viel schlimmer aber noch sind seine sexuellen Zwänge. Immer wieder steigt Ellroy in die Wohnungen fremder Damen und schnüffelt an ihrer Unterwäsche. Als er Mitte der 1970er Jahre mit einer schweren Psychose ins Krankenhaus eingeliefert wird, beschließt er, sein Leben endlich zu ändern. Er überwindet seine Süchte und nimmt einen Job als Golf Caddy an. 1979, kurz vor seinem 31. Geburtstag, beginnt er dann mit dem Schreiben seines ersten Romans, "Browns Grabgesang". 1982 erscheint sein zweites Buch, "Heimlich", in dem die typischen Merkmale seiner späteren Werke bereits zu erkennen sind. Die Geschichten spielen meist im Los Angeles der 50er Jahre, handeln über exzessive Gewalt an Frauen, psychopathische Täter und zerrissene Helden ohne weiße Weste. Die Süddeutsche Zeitung schreibt: "Ellroy ist der wohl wahnsinnigste unter den lebenden Dichtern und Triebtätern der amerikanischen Literatur." Mit "Die Schwarze Dahlie", in dem Ellroy den Tod der eigenen Mutter ebenso verarbeitete, wie jenen Mordfall, der ihn seit über 30 Jahren faszinierte, gelingt ihm 1987 der internationale Durchbruch. Die Kinoadaption seines 1990 veröffentlichten Romans "L.A. Confidential - Stadt der Teufel" wurde 1997 mit zwei Oscars ausgezeichnet.

James Ellroy: News

8 Mile, Curtis Hanson (Person) 2003

"L.A. Confidential"-Regisseur Curtis Hanson gestorben

Zu seinen bekanntesten Filmen gehören "L.A. Confidential" und "8 Mile". Nun ist der US-Regisseur Curtis Hanson gestorben....
mehr
Russell Crowe (Photocall München DSCF0239)

Russell Crowes Regie-Debüt?

Russell Crowe ("Robin Hood") soll beim Krimi "77" erstmals Regie führen. Zudem ist er als Hauptdarsteller im Gespräch....
mehr
John Rabe, fotocall Berlinale 2009 Steve Buscemi (Person P2065066)

Steve Buscemi erlebt Korruption

Steve Buscemi ("Coffee and Cigarettes") und Sigourney Weaver ("Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt")...
mehr
Forest Whitaker, Our Family Wedding (Szene 01) 2010

Heiß begehrt

"The Night Watchman" heißt das erste Engagement des Oscar-Gewinners Forest Whitaker nach dem preisgekrönten "Der letzte...
mehr
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersBewerten
© 2020 Filmreporter.de