Filmreporter-RSS
Guy Ritchie, Cannes 2008 (Festival, Person, JFM0086)Jean-François Martin/Ricore Text

Guy Ritchie

Geboren
10. September 1968
Bürg. Name
Guy Stuart Ritchie
Tätig als
Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent
Links
IMDB
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
8,0 (1 User)
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesBewerten

Guy Ritchie: Filmografie

2020 
The Gentlemen
Action, Krimi - USA
2019 
Aladdin 3D
Kinderfilm, Märchen - USA
2017 
King Arthur: Legend of the Sword 3D
Abenteuer - Großbritannien/USA/Australien
2015 
Codename U.N.C.L.E.
Action, Abenteuer, Komödie - USA
2011 
Sherlock Holmes: Spiel im Schatten
Action, Mystery - USA
2009 
Sherlock Holmes
Krimi, Action - USA/Deutschland
2008 
Rock'N'Rolla
Krimi, Komödie - USA

Guy Ritchie: Galerien

Hitze statt Kälte? Nein danke!

Bei der gestrigen Deutschland-Premiere von Guy Ritchies neuem Krimihit... mehr

Sherlock Holmes ist ein Witzbold

Bei der Pressekonferenz von "Sherlock Holmes" am 12. Januar 2010 ging es auch ohne Hauptdarsteller Jude Law lustig zu. Zu verdanken... mehr

Madonna mit Guy Ritchie

Cannes lud noch nie einen Film von Guy Ritchie ein. Auch nicht 2008! Dennoch spaziert er an der Seite von Ehefrau Madonna über den... mehr

Guy Ritchie: Vita

Guy Ritchie wird 1968 im englischen Hatfield geboren. Er leidet unter Dyslexie und besucht eine Schule, die auf diese Störung spezialisiert ist. Mit 15 wird er wegen Drogenmissbauchs hinausgeworfen. Nachdem er sich 1995 mit dem Kurzfilm "The Hard Case" erstmals als Regisseur versucht, folgt 1998 sein Langfilmdebüt "Bube, Dame, König, Gras". Das Independent-Werk wird von Kritikern gelobt und legt den Grundstein für Ritchies späteren Erfolg.

Im Jahr 2000 heiratet er Popsängerin Madonna. Die beiden bekommen einen Sohn und adoptieren einen weiteren. Auch beruflich arbeitet das Paar zusammen. Ritchie führt Regie bei einem Musikvideo Madonnas, die Sängerin spielt 2002 die Hauptrolle in seinem Film "Stürmische Liebe - Swept Away". Das Werk bekommt durchweg schlechte Kritiken und floppt an den Kinokassen. Ende 2008 trennt sich das Paar. Ein Jahr später feiert Ritchie mit "Sherlock Holmes" seinen bisher größten kommerziellen Erfolg. Auch privat läuft es wieder. 2010 beginnt er eine Beziehung mit Jacqui Ainsley, im September 2011 wird Jacqui von einem Sohn entbunden.

Guy Ritchie: Interview

Guy Ritchies neuer Sandkasten

Kleine Independent-Filme gehören für Guy Ritchie der Vergangenheit an. Der britische Regisseur ist im Blockbuster-Kino Hollywoods... mehr

Guy Ritchie: Star-Feature

Im Fegefeuer der Eitelkeiten

Nach seinen beiden ersten Erfolgen "Bube, Dame, König, grAS" und "Snatch - Schweine... mehr

Guy Ritchie: News

Sam Mendes, Away We Go - Auf Nach Irgendwo (SET 25) 2009

Sam Mendes wirft das Handtuch bei "Pinocchio"-Neuverfilmung

Sam Mendes steigt als Regisseur von Disneys Realfilm-Adaption des Zeichentrick-Klassikers "Pinocchio" aus. Dies...
mehr
Will Smith, Suicide Squad (Premiere) 2016

Will Smith soll Flaschengeist in "Aladdin"-Neufassung spielen

Will Smith ist im Gespräch für eine Rolle in Disney s Neuverfilmung des Zeichentrick-Klassikers "Aladdin". Darin soll...
mehr
Til Schweiger, Honig im Kopf (Set) 2014

Til Schweigers "Honig im Kopf" nach wie vor Kaufhit

Til Schweigers "Honig im Kopf" ist aus den deutschen DVD-Charts nicht mehr wegzudenken. Mehr als vier Monate nach dem...
mehr
Guy Ritchie, Sherlock Holmes Premiere 2010 (Person 06)

Kinostart von Guy Ritchies "King Arthur 3D" verschoben

Guy Ritchies Heldenepos "King Arthur 3D" hat einen neuen US-Starttermin. Wie das Filmmagazin Empire Online am heutigen...
mehr
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesBewerten
© 2020 Filmreporter.de