Paramount Pictures
Star Trek - The Next Generation - Season 1 Box

Star Trek: The Next Generation - Season 1 Box

Originaltitel
Star Trek - The Next Generation - Season 1
Alternativ
Star Trek: Das nächste Jahrhundert
Regie
Cliff Bole, Les Landau, Winrich Kolbe
Darsteller
Michael Dorn, Majel Barrett, Wil Wheaton, Colm Meaney, James G. Becker, Denise Crosby
Medium
DVD
Im Handel ab
25.03.2002 bei Paramount Pictures
Kinostart Deutschland
Star Trek: The Next Generation
Genre
Science Fiction, TV-Serie
Land
USA
Jahr
1987
FSK
ab 12 Jahren
Länge
1184 min.
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,0 (Filmreporter)
7,5 (2 User)
Extras: 7 DVDs mit 26 Folgen und mehr als 90 Minuten Special Features: • Die neue Serie: Gene Roddenberrys Vision, der Bau der neuen Enterprise, Casting, Die neuen Charaktere und Lebensformen, Das Design • Interviews • The Next Generation: Audiokommentar des Produktionsteams • Darsteller reden über ihre Rollen • Interviews und Kommentare
Zeitloser Klassiker des Science-Fiction-Genres
Fast 20 Jahre nach dem Ende der ersten "Star Trek"-Serie schuf Gene Roddenberry mit der "Next Generation" ein Spin-Off, das etwa ein Jahrhundert nach den Geschehnissen des Originals spielt. Im Mittelpunkt steht die Crew des neuen Raumschiffs Enterprise, das unter dem Kommando von Captain Jean-Luc Picard (Patrick Stewart) den Weltraum erforscht.

Einige Dinge haben sich seit der Ära von Captain James T. Kirk (William Shatner), Mister Spock (Leonard Nimoy) und der ersten Enterprise geändert. So herrscht zwischen den Menschen und den Klingonen endlich Frieden, auch wenn es nach wie vor immer mal zu Konflikten zwischen den Spezies kommt. Mit Lieutenant Worf (Michael Dorn) dient erstmals ein Klingone als Offizier der Sternenflotte.

Ohnehin weist die Besatzung Picards eine Vielfalt verschiedenster Lebensformen auf. So ist Counselor Deanna Troi (Marina Sirtis) eine halbe Betazoidin, die durch ihre empathischen Fähigkeiten die Emotionen anderer Individuen empfinden kann. Nur bei Commander Data (Brent Spiner) gelingt ihr das nicht, da es sich bei diesem Schiffsoffizier um einen hochentwickelten Androiden handelt. Unfähig, menschliche Emotionen nachzuvollziehen, strebt er dennoch stets danach, den Eigenheiten des Menschseins auf den Grund zu gehen und menschlich zu werden.
Obwohl die "Next Generation" den Wurzeln von Gene Roddenberrys erster "Star Trek: Raumschiff Enterprise"-Serie treu bleibt, wird die neue Besatzung von der Mehrheit der Fans zunächst nur unrwillig angenommen. Zu groß ist wohl die Angst, dass die neuen Charaktere den lieb gewonnen Helden Kirk und Spock nicht gerecht werden könnten.

Bald legt sich die Skepsis allerdings. So entwickelt sich "Star Trek - The Next Generation" zum internationalen Erfolg, der mit "Deep Space Nine", "Voyager" und "Enterprise" weitere Spin-Offs nach sich zieht. Picards Crew durchquert sieben Staffeln lang den Weltraum, bevor sie sich nach stolzen 178 Folgen von den Fernsehbildschirmen verabschiedet und mit Lichtgeschwindigkeit auf die Kinoleinwand wechselt, um ihre letzten vier Abenteuer im Spielfilmformat zu erleben.

Von allen "Star Trek"-Serien kommt bei "The Next Generation" der humanistische Aspekt von Roddenberrys Science-Fiction am deutlichsten zum Ausdruck. Das wird vor allem an Protagonist Jean-Luc Picard deutlich, der mit seiner besonnenen, aufgeklärten Art stets den Weg der Diplomatie wählt, um Konflikte zu lösen und kriegerische Auseinandersetzungen zu vermeiden. Obwohl die Serie auch mit spannend inszenierter Action punkten kann, glänzt die "Next Generation" vor allem mit leisen Charakterdramen und philosophischen Untertönen.
Carlos Corbelle/Filmreporter.de
In der "Next Generation" werden Kirk und Spock durch Captain Jean-Luc Picard und dessen Raumschiffcrew ersetzt. Wie schon die Vorgängerserie aus...
Zeitloser Klassiker des Genres
Der Weltraum, unendliche Weiten. Fast zwei Jahrzehnte nach dem Ende...
Bühne, Fernsehen, Musik- und Musicalbühne
Das Leben von Casinosängerin Deloris van Cartier (Whoopi Goldberg)...
Paramount Pictures
Star Trek - The Next Generation
2022