FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Pink

Originaltitel
Pink
Genre
Drama
 
Deutschland 2008
 
82 min, ab 0 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
20.08.2009 ( D ) bei Prometheus Filmverleih
 
 
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Pink (Kino) 2008
Prometheus Filmverleih
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsTrailerGalerieInterviewDVDsbewerten

Ein steiniger Weg führt zum inneren Frieden

"Pink" (Hannah Herzsprung) hält nichts von Konventionen. Das muss sie auch nicht, denn ihre Punk-Gedichte werden von den Fans geliebt, ihre Bücher verkaufen sich glänzend und die Männer himmeln sie an. Obwohl sich alles in ihren Versen stets um die Liebe dreht, weiß Pink eigentlich nicht viel von der wahren Liebe. So unterhält sie gleich drei Beziehungen. Es sind die treu ergebenen Verehrer Carlo (Guntram Brattia), Georg (Florian Panzner) und Balthazar (Cornelius Schwalm). Dass sie in dieser Konstellation die einzige Nutznießerin ist, scheint die Dichterin nicht weiter zu stören. Doch eines Tages bildet sich die exzentrische Künstlerin ein, Gott habe zu ihr gesprochen, sie müsse ihr liederliches Leben aufgeben. Das bedeutet für Pink nichts anderes, als zu heiraten und zwar den einen richtigen Mann fürs restliche Leben. Doch wie soll sie sich zwischen ihren drei Freunden entscheiden?


Der Film von Rudolf Thome lief auf der Berlinale 2009 in der Rubrik "Berlinale Special". In dieser Sparte war der Film beim Wettbewerb um den Goldenen Bären außen vor. Dabei hatte sich Regisseur Thome Hoffnungen gemacht, mit diesem Streifen eine weitere Bärenstatuette zu erhalten, nachdem bereits im Jahr 2000 sein Film "Paradiso - Sieben Tage mit sieben Frauen" einen Silbernen Bären für das Darstellerensemble gewann. Auch bei "Pink" bleibt Thome seinem Lieblingsthema treu: Im Mittelpunkt steht eine starke Frau, die ihre eigenen Weg sucht, um in der Welt zurecht zu kommen. Thome gehört zu den produktiveren Regisseuren, der fast im Jahresturnus neue Werke präsentiert. Seine Stammschauspielerin ist Hannelore Elsner, mit der er seit "Rot und Blau" immer wieder gearbeitet hat. In "Pink" spielt die wesentlich jüngere Hannah Herzsprung die Hauptrolle.
Pink
Prometheus Filmverleih
Pink (Kino) 2008
Trailer: Pink
"Pink" (Hannah Herzsprung) hält nichts von Konventionen. Das muss sie auch nicht, denn ihre Punk-Gedichte werden von den Fans geliebt, ihre Bücher verkaufen sich glänzend und...  Clip starten

Galerie: Pink
Was tun, wenn man sich zwischen drei Männern nicht entscheiden kann und Gott einem die Vorgabe gegeben hat, eine Wahl zu treffen? Dieser Frage muss Hannah Herzsprung als...
Florian
Interview mit Florian Panzner: Florian Panzner startet durch
"Pink" ist nicht nur die englische Bezeichnung für die Farbe Rosa, welche Florian Panzner nur bedingt mag, sondern auch der Titel seines...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsTrailerGalerieInterviewDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de