Filmreporter-RSS
©Universal Pictures International

Dickste Freunde

OriginaltitelThe Dilemma
AlternativUntitled Vince Vaughn Project; Your Cheating Heart; Cheaters; What You Don't Know
GenreKomödie
Land & Jahr USA 2011
FSK & Länge 112 min.
KinoÖsterreich
AnbieterUniversal Pictures
Kinostart28.01.2011
RegieRon Howard
DarstellerJennifer Connelly, Vince Vaughn, Kevin James, Queen Latifah, Talulah Riley, Chelcie Ross
Homepage http://www.thedilemmamovie.com
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerienInterviewsDVDsbewerten

Buddy-Komödie über Wahrheit, Treue und Vertrauen

Ronny (Vince Vaughn) und Nick (Kevin James) sind seit Collegezeiten die dicksten Freunde. Gemeinsam arbeiten sie bei einer Designfirma für Autos, wo sie kurz vor der Verwirklichung ihres Traumprojekts stehen. Auch privat könnte es für die beiden nicht besser laufen: Während Ronny mit Freundin Beth (Jennifer Connelly) glücklich ist, fühlt sich Nick in der Ehe mit Geneva (Winona Ryder) rundum wohl.

Eines Tages sieht Ronny die Frau seines besten Freundes zufällig in den Armen eines anderen Mannes (Channing Tatum). Damit gerät er in ein Dilemma: Soll er Nick die Wahrheit sagen und damit dessen heile Welt zerstören? Ronny stellt erst einmal eigene Nachforschungen an und richtet damit mehr Schaden an, als ihm lieb ist.
Ron Howard wendet sich mit "Dickste Freunde" nach zehn Jahren voller Dramen und Thriller mal wieder einer Komödie zu. Die Idee zu der Geschichte entsteht während der Dreharbeiten zu "Illuminati" in Rom. Bei einer Dinnerparty sinniert Produzent Brian Grazer über verschiedene Szenarien und stellt sich unter anderem die Frage: "Was würde ich tun, wenn ich die Frau meines besten Freundes mit einem anderen erwische?"

Damit ist das Konzept geboren, das Grazer zusammen mit Vince Vaughn weiterentwickelt. Im fertigen Drehbuch von Allan Loeb ("Wall Street: Geld schläft nicht") liegt der Schwerpunkt letztendlich auf zwischenmenschlichen Werten wie Treue, Vertrauen und der Angst vor der Wahrheit. Nach der Veröffentlichung des ersten Trailers entsteht eine kontroverse Debatte um eine vermeintlich homophobe Äußerung von Vaughns Figur. Besagte Szene wurde zwar aus dem Trailer gestrichen, aber im fertigen Film ist sie noch zu sehen.

Bewertung abgeben

Bewertung
7,0
 (2 User)

Meinungen

Dickste Freunde

Der Film ist stellenweise recht witzig, zieht sich an manchen stellen aber auch unnötig in die Länge. Der Film ist ganz okay, aber nichts besonderes.
24.02.2011 13:08 Uhr - Lara_2006

Trailer: 

Dickste Freunde

Ronny (Vince Vaughn) und Nick (Kevin James) sind Arbeitskollegen und zudem beste Freunde. Als Ronny die Frau seines Kumpels mit einem anderen Mann erwischt,...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Für die Pressekonferenz zu "Dickste Freunde" statteten Kevin James, Regisseur Ron Howard und Winona Ryder Berlin einen Besuch ab. Sichtlich gelassen stellte sich das Trio den... mehr

Interview:  Ron Howards Achterbahnfahrt

Ron Howard war als 18-monatiges Baby zum ersten Mal in einem Film zu sehen. Seine Darstellerkarriere nahm in den Folgejahren seinen Lauf....
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerienInterviewsDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de