Filmreporter-RSS

Blow-Up

Originaltitel
Blow-Up
Alternativ
Blow Up; Blowup
Genre
Drama, Thriller
 
Großbritannien 1966
 
111 min, ab 16 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
01.01.1967 ( D | D ) bei MFA+ Film Distribution
 
 
Regie
Michelangelo Antonioni
Darsteller
David Hemmings, Vanessa Redgrave, Veruschka Gräfin Lehndorff, Sarah Miles, Jane Birkin, John Castle
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
1 8,0(Filmreporter)
8,3 (7User)
Blow UpWarner Home Video
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenNewsGalerieDVDsbewerten

Kultfilm: Mod-London in den späten 1960er

Im Park entdeckt Fotograf Thomas (David Hemmings) ein Liebespaar in flagranti. Heimlich schießt er ein Bild der zarten Romanze. Doch beim Entwickeln des Bildes macht er eine grausige Entdeckung: im Hintergrund glaubt er zu erkennen, dass vor seinen Augen ein Mord passiert ist. Es zeigt ein Mann mit einem Gewehr der sich im Gebüsch versteckt sowie eine Leiche! Oder überinterpretiert er die Hinweise im Hintergrund des Bilder? Als er sich auf die Suche nach den Hintergründen macht begegnet ihm eine geheimnisvolle Frau: die Schöne heißt Jane (Vanessa Redgrave) und scheint irgendwie in das Verbrechen verwickelt zu sein.


Erstaunlich, dass gerade der Italiener Michelangelo Antonioni mit Blow-up derart stilbildend das Lebensgefühls im "Mod"-London der späten 1960er Jahre portraitierte. Freie Liebe, Drogenexzesse, die immer ausgeprägtere Sprache und Musik der rebellischen Jugendbewegung bilden den gesellschaftlichen Hintergrund seines spannenden Dramas. Klar dass der Soundtrack von Herbie Hancock sich musikalisch perfekt in die Story anpasst, für Musikfans ist auch ein Auftritt der Yardbirds eingebaut. Antonioni versteht es meisterhaft die Authentizität moderner Abbilder in Frage zu stellen.
Blow-UpNeue Visionen
Galerie: Blow-Up
Erstaunlich, dass gerade der Italiener Michelangelo Antonioni mit Blow-up derart stilbildend das Lebensgefühls im "Mod"-London der späten Sechziger Jahre portraitierte. Freie...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenNewsGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de