Paramount Pictures
Einmal Mond und Zurück 3D (Atrapa la bandera, 2015)

Einmal Mond und zurück 3D

Originaltitel
Atrapa la bandera
Alternativ
Capture the Flag
Genre
Animation/Trickfilm
Land /Jahr
Spanien 2015
Kinostart
09.06.2016 bei Paramount Pictures
FSK
ab 0 Jahren
Länge
94 min.
Medium
Kinofilm
Kinostart Deutschland
am 09.06.2016 bei Paramount Pictures
Kinostart Österreich
am 09.06.2016 bei Paramount Pictures
Kinostart Schweiz
am 09.06.2016 bei Paramount Pictures
Regie
Enrique Gato
Darsteller
Joaquín Gómez, Dani Rovira, Santiago Cortés, Paco Valls, José Antonio Jimenez, Pedro J. Martos
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsTrailerGaleriebewerten
Spanischer Zeichentrick mit uramerikanischer Story
"Einmal Mond und zurück 3D" stammt nicht aus dem Hause Disney, für das animierte Leinwandabenteuer wurde mit Blick auf den Weltmarkt meisterhaft abgekupfert. Die Figuren mit ihren übergroßen Augen erinnern an die Helden der "Toy Story" und Produktionen des Mickey-Mouse-Hauses, die Story spielt in Florida und beschwört den amerikanischen Mythos um die erste Mondlandung. Verschwörungstheoretiker behaupten seit Jahrzehnten, dass Neil Armstrong nicht mehr als ein drittklassiger Schauspieler sei und die Landung auf dem Erdtrabanten in einem Hollywood-Studio gefilmt wurde.

Auf dem Mond lagern auch Bodenschätze von unschätzbarem Wert. 25 kg Helium könnten die Energieversorgung Frankreichs für ein Jahr sichern. Weil die Astronauten um Armstrong einst ihre Flagge in dem Geröll aufstellten, sind die USA nun rechtmäßige Eigentümer der Schätze rund um die Landestelle.

Der texanische Multimillionär Richard Carson will dies ändern. Er hat sich in eine Nasa-Expedition zum Mond eingekauft, um die amerikanische Flagge zu kapern und diese gegen seine eigene auszutauschen. Damit wäre er Besitzer der Mondlandschaft.

Soweit die Ausgangslage der Story, in deren Zentrum der 12-jährige Mike Goldwing steht. Der aufgeweckte Teenager leidet unter einem Familientrauma. Sein Großvater Frank gehörte zu den Pionieren der Raumfahrt. Ursprünglich sollte er mit Buzz Aldrin und Neil Armstrong zum Mond fliegen. Wenige Tage vor dem Start erkrankte sein Sohn an Windpocken, sein Platz blieb leer. Den verpassten Flug seines Lebens hat Frank seinem Sohn bis heute nicht verziehen.

Nun ist es an Mike, die Familienbande ins Lot zu bringen. Nachdem er hinter Carsons finstere Pläne kam, schleicht er sich ins Kennedy Space Center in Cape Canaveral ein und fliegt als blinder Passagier zum Mond.
Bei der Produktion von "Einmal Mond und zurück 3D" wird nichts dem Zufall überlassen. US-Studio Paramount Pictures sichert sich die weltweiten Verleihrechte und Mitspracherecht auf die Produktion. Telecinco Cinema ist Spaniens größtes Filmstudio und fungiert als Produzent, knapp 40 Produzent der Produktionskosten werden von der Lokalregierung der Kanarischen Inseln erlassen, damit die Computerfreaks des Studios dort bei angenehmen Temperaturen arbeiten. Und was erinnert nun an Spanien? Filmfreaks haben zumindest einen Spaß. Eine Figur hat unverkennbar den wirren Haarschopf von Regie-Legende Pedro Almodóvar.
Katharina Dockhorn/Filmreporter.de
Die 12-jährige Mike Goldwing leidet unter einem Familientrauma. Sein Großvater Frank gehörte zu den Pionieren der Raumfahrt. Ursprünglich sollte er...
 
Der Kinderfilm "Einmal Mond und zurück" erzählt eine uramerikanische Story mit der altbewährten Stilistik der Trickschmieden Disney und...
Medium: VoD (Streaming)
Start: 20.10.2016
Medium: Download
Start: 06.10.2016
Medium: DVD
Start: 20.10.2016
Medium: Blu-ray
Start: 20.10.2016
Paramount Pictures
Einmal Mond und Zurück (Atrapa la bandera, 2015)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsTrailerGaleriebewerten
2021