Filmreporter-RSS

Kino-Nachrichten

Romeos ÔÇŽ anders als du denkst!

© Pro-Fun Media

Homophobe Begr├╝ndung der FSK

"Romeos" erst ab 16

Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) hat die beantragte Altersfreigabe ab 12 f├╝r "Romeos ÔÇŽ anders als du denkst!" abgelehnt. Deren homophobe Begr├╝ndung f├╝r die Freigabe ab 16 sagt allerdings mehr ├╝ber die FSK, als ├╝ber den Film aus.
30. Nov 2011: "Der Film zeigt einen leidenden jungen Menschen, der auf seinem Weg der Geschlechtsumwandlung mit seinem Umfeld, mit Spott und Vorurteilen zu k├Ąmpfen hat", ist in der Begr├╝ndung zu lesen. Soweit, so gut. Seltsam nur, dass sich ein Film ├╝ber einen Jungen in seiner sexuellen Orientierungsphase nicht f├╝r Zuschauer eignen soll, die sich selbst im Alter ihrer sexuellen Orientierungsphase befinden. Das "schwierige Thema", wie die um das Wohl der Jugend zutiefst besorgten Damen und Herren der FSK konstatieren, k├Ânnte "sehr belastbar" f├╝r diesen Teil des Publikums sein. Dieser Logik folgend, sollte ein Film sein Publikum bitte blo├č nicht mit der eigenen Lebenswirklichkeit konfrontieren. Wir bei Filmreporter.de waren ja schon immer der Ansicht, dass "Jurassic Park" nichts f├╝r Dinosaurier, "E.T." nichts f├╝r Au├čerirdische und "Battlefield Earth" nichts f├╝r Scientologen ist.

Das wahrlich Verwerfliche an "Romeos ÔÇŽ anders als du denkst!" sind nat├╝rlich die etwas anderen Romeos. Denn "die Schilderung einer v├Âllig einseitigen Welt von Homosexualit├Ąt im Film k├Ânnte hier zu einer Desorientierung in der sexuellen Selbstfindung f├╝hren", erkl├Ąrt die FSK in einem Duktus der Selbstverst├Ąndlichkeit, von dem selbst erzkonservative Christen noch etwas lernen k├Ânnen. "Die explizite Darstellung von schwulen und lesbischen Jugendlichen und deren h├Ąufige Partnerwechsel k├Ânnen verwirrend auf junge Zuschauer wirken", hei├čt es weiter, "auch wenn der Film auf Bildebene nicht schamverletzend ist und niemanden diffamiert."

Na, wenigstens ist Regisseurin Sabine Bernardi mit ihren Bildern niemandem zu nahe getreten. Daf├╝r hei├čt es gleich im n├Ąchsten Satz: "Der Film spiegelt eine verzerrte Realit├Ąt wider, die Kinder aufgrund keiner oder zu geringer Erfahrungen nicht erkennen k├Ânnen." Gott beh├╝te, am Ende glauben die armen Kinder noch, dass es normal sei, homosexuell zu sein. Eine Sache wird dem Film schlie├člich doch noch zugutegehalten: er "diskriminiert Homosexuelle nicht". Wir w├╝nschten, das k├Ânnte man auch von den Filmpr├╝fern der FSK behaupten...
Carlos Corbelle/Filmreporter.de
Weiterf├╝hrende Infos
Filme
Battlefield Earth - Science Fiction USA, 2000  mehr
E.T. - Der Au├čerirdische - Science Fiction USA, 1982  mehr
Jurassic Park - Abenteuer USA, 1993  mehr
Romeos … anders als du denkst! - Drama Deutschland, 2011  mehr
Stars
Sabine Bernardi

Newsrubriken

Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2019 Filmreporter.de