FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS
Artur Brauner, Premiere Karate Kid Berlin 2010 (Premiere 02)Sony Pictures

Artur Brauner

Geboren
01. August 1918
Gestorben
07. Juli 2019
Alias
Art Bernd; Atze
Tätig als
Schnitt, Darsteller, Drehbuch, Produzent
Links
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!

Artur Brauner: Filmografie

2018 
Die 1000 Glotzböbbel vom Dr. Mabuse
Komödie - Deutschland
2014 
Auf das Leben!
Drama - Deutschland
2012 
Deutsche Filmlegenden erzählen
Dokumentarfilm - Deutschland
2011 
Wunderkinder
Drama - Deutschland
2010 
Spur der Bären
TV-Film, Dokumentarfilm - Deutschland
2006 
Der letzte Zug
Kriegsfilm - Deutschland/Tschechische Republik
2004 
René Deltgen - Der sanfte Rebell
Dokumentarfilm - Luxemburg

Artur Brauner: Vita

Artur Brauner wird in einer schweren Zeit geboren. 1939 flieht er mit seiner Familie vor den deutschen Truppen in die Sowjetunion. Nach dem Ende der Nazi-Diktatur kommt Brauner 1946 mit nur einem Koffer nach Berlin. Er gründet die Filmproduktionsfirma Central Cinema Company und bringt die Nazi-Tragödie "Morituri - Die Todgeweihten" auf den Markt. Der Film floppt, Deutschland ist für eine filmische Aufarbeitung der jüngsten Geschichte noch nicht bereit. So wechselt Brauner kurzerhand ins humoristische Fach. Vor allem seichte Komödien und Film-Musicals mit Peter Alexander oder Caterina Valente kommen gut beim Publikum an. In der Ära des Neuen deutschen Films wendet sich Brauner wieder der Zeit des Nationalsozialismus zu. Nun hat er Erfolg mit jenem Filmthema, das ihm zu Beginn seiner Karriere geschäftlich fast das Genick gebrochen hätte.

Artur Brauner: Star-Feature

Was man selbst macht, kostet nichts

1946 kommt Artur Brauner mit einem Koffer aus Pappdeckeln nach Berlin. Darin befinden... mehr

Lieber Artur Brauner!

"Lieber Artur Brauner! Sie sind einer der wenigen Filmproduzenten, die mehr als einmal... mehr
© 2020 Filmreporter.de