Filmreporter-RSS
Spencer Tracy in "Das Urteil von Nürnberg" (Judgment at Nuremberg, 1961)
© Capelight Pictures
Spencer Tracy
Geboren
05. April 1900
Gestorben
10. Juni 1967
Alias
Spence
Tätig als
Darsteller

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienFeaturesBewertenPreise

Spencer Tracy: Filmografie

1974 

Das gibt's nie wieder

Dokumentarfilm USA

1967 

1963 

1962 

Das war der wilde Westen

Abenteuer USA

1961 

1960 

Wer den Wind sät

Drama USA

1958 

1957 

1956 

1955 

Stadt in Angst

Thriller USA

1954 

Die gebrochene Lanze

Western USA

1953 

Theaterfieber

Biographie USA

1951 

1950 

Der Vater der Braut

Komödie Afganistan

1949 

Edward, mein Sohn

Drama Großbritannien

1949 

Ehekrieg

Komödie USA

1947 

1944 

Das siebte Kreuz

Drama USA

1942 

1941 

Arzt und Dämon

Horror USA

1940 

I Take This Woman

Drama USA

1938 

Teufelskerle

Biographie USA

1936 

Fury - Blinde Wut

Krimi USA

1935 

Der Mann für Mord

Krimi USA

1932 

Spencer Tracy: Preise

1962 Nominierung Bester Hauptdarsteller (Best Performance by an Actor in a Leading Role) (Oscar)

Spencer Tracy: Vita

Spencer Tracy gehörte zu den wenigen Menschen, die von beiden Weltkriegen profitierten. 1917 meldet sich der 17-Jährige freiwillig zum Wehrdienst. Der Krieg ist aber zu Ende, noch bevor Tracy zum Einsatz kommt. Trotzdem stehen ihm als Veteran Bezüge zu, mit denen er sich sein Schauspielstudium in New York finanzieren kann. Danach schlägt er sich als Handelsvertreter und am Broadway durch. 1937 unterschreibt er einen Vertrag bei MGM. Das Filmunternehmen hat die begehrtesten Hollywood-Stars der Epoche unter Vertrag, Tracy ist nur eines unter vielen bekannten Gesichtern.


Diesmal ist es der Zweite Weltkrieg, der seiner Karriere auf die Sprünge hilft. Als die USA in den Krieg eintreten, ziehen die großen Zugpferde des Studios, darunter Clark Gable und James Stewart, an die Front. Tracy, der wegen seines exzessiven Alkoholkonsums gesundheitlich angeschlagen ist, bleibt Zuhause und wird das neue Aushängeschild von MGM.

Bald bildet er mit Katharine Hepburn das Traumpaar schlechthin - vor und hinter der Kamera. Ein störender Faktor ist Schauspielerin Louise Treadwell, mit der Tracy seit 1923 verheiratet ist. Um sein Saubermann-Image nicht zu gefährden, schließt MGM einen Bund mit der Presse. Die bewahrt Stillschweigen über die Liebesbeziehung, die so in äußerster Diskretion ablaufen kann. Eine Scheidung kommt für den streng gläubigen Katholiken nämlich nicht in Frage.

Als ihr geliebter Tracy Ende der 1950er Jahre krank wurde, widmete sich seine Schauspielkollegin bis zu seinem Tod im Jahr 1967 mehr um seine Pflege, als um ihre Karriere. Zusammen drehte das Liebespaar neun Filme, in denen sie meistens als Antipoden auftraten: eine attraktive, emanzipierte, smarte Frau trifft auf einen sturen konservativen Männertypus. In diesen Filmen konnte Hepburn ihr Image als moderne, starke, leidenschaftliche und unabhängige Frau schärfen.

Spencer Tracy: Star-Feature

Katharine Hepburn bleibt diskret

Den Oscar hat sie bereits gewonnen. Schon deshalb gilt sie in ihrer Heimat Amerika... mehr

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Spencer Tracy: News

Bud Spencer ist tot

Zusammen mit Terence Hill gehörte er zu den beliebtesten Action-Duos der Filmgeschichte, doch der ehemalige... mehr

Robert Wagners heimliche Affäre

Robert Wagner hat sich dem Publikum mit Produktionen wie "Der Berg der Versuchung" oder "Der rosarote Panther"... mehr
ÜbersichtNewsFilmeGalerienFeaturesBewertenPreise
© 2019 Filmreporter.de