Liebende Frauen - 1969 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©MGM

Liebende Frauen

Medium: Kauf KaufDVD
OriginaltitelWomen in Love
GenreDrama, Romanze
Land & Jahr Großbritannien 1969
Verkaufsstart    10.08.2004 (MGM Home Entertainment)
FSK & Länge ab 12 Jahren • 105 min.
RegieKen Russell
DarstellerAlan Bates, Oliver Reed, Glenda Jackson, Jennie Linden, Eleanor Bron, Alan Webb
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten

Geschichte zweier moderner Schwestern

Die Schwestern Ursula (Jennie Linden) und Gudrun (Glenda Jackson) halten nicht viel von der Ehe. Schon das ist fast skandalös im England der 1920er Jahre. Dann verliebt sich Ursula in den progressiven Rupert Birkin (Alan Bates) und entschließt sich, diesen zu heiraten. Daraufhin beginnt Ruperts engster Freund Gerald Crich (Oliver Reed) eine leidenschaftliche Affäre mit Gudrun. Um etwas Freiheit zu genießen, fahren die vier in den Urlaub in die Schweizer Berge. Dort wird die Freundschaft der Männer und die Liebe der Paare jedoch auf eine harte Probe gestellt. An der bedingungslosen männlichen Freundschaft scheitert schließlich eine der Beziehungen.
Regisseur Ken Russell gelang mit seinem dritten Kinofilm eine überzeugende Umsetzung des Romans "Women in Love " von D.H. Lawrence. Er legt den Schwerpunkt auf die Charaktere, nicht auf die Geschichte. Deshalb ist das Drama stellenweise nur schwer verständlich. Mit seinen tiefgründigen Charakteren und der dem Film unterlegten erotischen Spannung fesselt Russell den Zuschauer trotzdem an den Bildschirm. Seine sonst so stark hervortretende Exzentrik hält er bei diesem Werk dezent zurück, schafft aber ein filmisches Wunderland. "Liebende Frauen " gewann 1971 den Golden Globe als bester ausländischer Film. Glenda Jackson wurde im selben Jahr für ihre Leistung als Gudrun mit dem Oscar ausgezeichnet.

Bewertung abgeben

Bewertung
5,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de