Newsletter
Filmreporter-RSS
Liebe Kinofreunde,
hier die neuste Ausgabe des Filmreporter.de-Basic. Wir freuen uns auf Eure Meinung! Stöbert im Newsletter und Filmreporter.de durch Kinostarts, Blu-ray- und DVD-Neuerscheinungen, Interviews, News, Galerien, Gewinnspielen. Filmreporter.de ist auch auf Facebook und YouTube präsent.
EMPFEHLUNG DER REDAKTION:
Genre:
Drama
Land & Jahr:
Deutschland/Belgien/Großbritannien 2018
Kinostart:
24.05.2018
FSK & Länge:
keine Altersbeschränkung  • 105 min
Regie:
Mit "The Happy Prince" hat Schauspieler und Regisseur Rupert Everett die letzten Jahre des Lebens von Oscar Wilde in Szene gesetzt. Es ist die Zeit, als der geniale Schriftsteller und Lebemann seines unmoralischen empfundenen Lebensstils wegen aus der Mitte der Gesellschaft verstoßen wird. ... zum Film
WEITERE FILMSTARTS: Do 24. Mai bis Mi 30. Mai
In den Gängen   (24.05.2018)
Luis & die Aliens 3D   (24.05.2018)
Solo: A Star Wars Story   (24.05.2018)
Euphoria   (24.05.2018)
Ein Leben   (24.05.2018)
Wunder der Wirklichkeit   (24.05.2018)
Kino Klickcharts: Mo 2. Apr bis So 27. Mai
... zu den Kino Charts
Verfilmung von Delphine de Vigans Erfolgsroman
Emmanuelle Seigner spielt in Roman Polanskis "Nach einer wahren Geschichte" eine erfolgreiche Schriftstellerin namens Delphine Dayrieux, die nach ihrem letzten, sehr persönlichen Buch an einer Schreibblockade leidet. Die Schattenseiten des Erfolgs, der Ruhm, die vielen Lesungen und Signierstunden zehren an den Kräften der Autorin. Als sie die geheimnisvolle Elle (Eva Green) kennenlernt, glaubt sie, einen Ausweg aus ihrer Krise gefunden zu haben. Denn die junge Frau ist nicht nur selbst Autorin, sie nimmt Delphine auch die eine oder andere lästige Arbeit im Literaturbetrieb ab. Doch ist Elle wirklich die, als die sie sich ausgibt? weiter

EMPFEHLUNG DER REDAKTION:
Genre:
Horror, Mystery
Land & Jahr:
USA, 2017
Kinostart:
25.05.2018
FSK & Länge:
ab 16 Jahren•88 min
Regie:
Cast:
Die Menschheit ist fast ausgestorben. Schuld ist ein verheerender Virus. Nur einige wenige haben überlebt. So die junge Familie um Vater Paul (Joel Edgerton), Mutter Sarah (Carmen Ejogo) und Sohn Travis (Kelvin Harrison Jr.). Bald bricht ein von Angst und Paranoia geprägter Überlebenskampf aus.... zum Film
WEITERE DVD-KAUF STARTS:
Mo 2. Apr bis So 27. Mai
Bullyparade - Der Film   (24.05.2018)
Forget About Nick   (24.05.2018)
Navy Seals   (25.05.2018)
Nobody's watching   (25.05.2018)
Loving Vincent   (23.05.2018)
Drei Zinnen   (24.05.2018)
Die dunkelste Stunde   (24.05.2018)
Topkapi   (24.05.2018)
Der andere Liebhaber   (25.05.2018)
Eine bretonische Liebe   (25.05.2018)
Deadfall   (25.05.2018)
Der Hund begraben   (25.05.2018)
Manifesto   (25.05.2018)
Paul   (25.05.2018)
Ein verborgenes Leben   (25.05.2018)
... zu den DVD Charts
In Produktion:
Man in Black Liam Neeson?
Liam Neeson ("Schindlers Liste") ist im Gespräch für eine Rolle im geplanten Ableger der "Men in Black"-Reihe. "Thor"-Darsteller Chris Hemsworth und Tessa Thompson ("Creed - Rocky's Legacy") sind in der Produktion von Sony Pictures bereits an Bord. ... zur News
Starnachrichten:
Hugh Grant will heiraten
Von Ehe hatte er eigentlich nicht viel gehalten, von Monogamie ebenfalls nicht. Nun tritt Schauspieler Hugh Grant ("Vier Hochzeiten und ein Todesfall") doch vor den Traualtar. Die Glückliche: seine Lebensgefährtin Anna Eberstein, mit der Grant bereits mehrere Kinder hat. ... zur News
In Produktion:
Spielberg, DiCaprio, Grant
Mit "Catch me if you can" drehten sie eine turbulente Gaunerkomödie, die bereits Kultstatus genießt. Nun stehen Steven Spielberg und Leonardo DiCaprio vor einer weiteren Zusammenarbeit. Die beiden verhandeln mit den Filmstudios Lionsgate und Appian Way über eine Filmbiographie um den US-amerikanischen General und US-Präsident Ulysses S. Grant. ... zur News
In Produktion:
Elisabeth Moss ist Shirley
Elisabeth Moss und Michael Stuhlbarg haben sich Hauptrollen in "Shirley" gesichert, einem Psychodrama um die bekannte US-Schriftstellerin Shirley Jackson. Vorlage des Films ist der gleichnamige Roman von Susan Scarf Merrell. ... zur News
Englands Knetfiguren bleiben erfolgreicher als ihr Fußball
Nick Park heißt bürgerlich Nicholas Wulstan Park und ist Vater von "Wallace & Gromit" und sowie dessen Ableger "Shaun das Schaf". 1985 beginnt der mittlerweile sechzigjährige Brite bei Aardman Animations in Bristol seine Karriere. Er bleibt der arbeitsaufwendigen Stop-Motion-Technik treu, bei der aus Plastilin-Knetmasse auf Unterbauten aus Drahtgestellen und Kunststoff modellierte Figuren Schritt für Schritt bewegt werden. Genau 25 Bilder je Sekunde. Für seine Filme gewinnt Park vier Oscars und unzählige andere Filmpreise. Auf der Berlinale stellt er im Februar 2018 "Early Man - Steinzeit bereit" vor. Danach muss die Geschichte der Menschheit und des Fußballs neu geschrieben werden. Der Kampf um den Lederball wird in grauer Vorzeit von einem englischen Steinzeit-Clan erfunden. Nach einer Niederlagenserie gerät das Spiel jedoch in Vergessenheit. Als dieser sich jedoch gegen rücksichtslose Eindringlinge wehren muss, besinnen sich die Inselbewohner auf das auf alten Zeichnungen verewigte Spiel und fordern die hoch gerüsteten Eroberer zu einem Entscheidungsspiel.
... weiter 
Retro-Starportrait:
Elizabeth Taylor: Lebefrau und Trashikone
"Sie hat das Zeug zu einer Kaiserin, aber zugleich hat sie etwas Kitschiges und ein wenig Billiges an sich", sagte Andy Warhol über Elizabeth Taylor. Besonders diese Ambivalenz der Schauspielerin inspirierte den Pop-Art-Künstler zu einigen seiner vielbeachteten Kunstwerke. Der Schriftsteller Truman Capote lobte hingegen die unerschütterlich Verlässlichkeit der Hollywooddiva. Keine Frage, die Taylor weiß schon früh um ihre Wirkung auf die Männerwelt. Mit diesem Wissen entwickelt sie sich vom getriebenen Kinderstar zur Skandalumwobenen Leinwandlegende.
... weiter
Retronews:
Herumtollende Hundebabys
Gina Lollobrigida gehört nicht zu Unrecht zu den schönsten Frauen der Welt. Allein schon dadurch kommt es an Filmsets immer wieder zu Rangeleien mit anderen Schönheiten, wie beispielsweise Sophia Loren. Man möge doch meinen, dass sich gerade Italienerinnen im Ausland gut verstehen. Nun hat die schöne Lollo, wie sie von ihren Fans liebevoll genannt wird, etwas zu feiern, sie wurde nämlich Stiefmutter.
... weiter
Sie bekommen diesen Newsletter, weil Sie sich dafür angemeldet haben. Sollte dies nicht der Fall sein, bitten wir Sie um eine kurze Rückmeldung. Mitglieder können hier die Newsletteroptionen ändern, Nichtmitglieder können den Newsletter hier an/abbestellen. Filmreporter.de-Basic wurde Ihnen von Filmreporter.de gesandt. Kommentare, Kritik und Lob bitte an leserbrief@filmreporter.de richten. Newsletter-Abo ändern/abbestellen
FILMREPORTER.DE 2018

Newsletter bestellen

Der Filmreporter Newsletter informiert Sie über die aktuellen Filmstarts, die neusten Interviews, Gewinnspiele, Nachrichten aus der Film- und Starwelt, Gewinnspielen, DVD- und Blu-ray-Neustarts. Clubmitglieder können den Newsletter übrigens in ihrem Profil bestellen oder abbestellen.
Ihre Filmreporter.de-Redaktion.
Vorname
Nachname
Emailadresse
     

Newsletter abbestellen

Sie wollen den Filmreporter.de-Basic abbestellen? Bitte geben Sie hier die Emailadresse an, unter der Sie den Newsletter empfangen. Sie erhalten von uns eine Email, mit der Sie die Abmeldung bestätigen können. Dadurch verhindern wir den Missbrauch ihrer Daten.
Emailadresse      
© 2018 Filmreporter.de