Starfeatures - FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

STAR Features

Steven Soderbergh verteidigt den guten Deutschen auf der Berlinale PK (2007)
Der sichere Weg führt geradeaus veröff. 23. 05. 2013

Steven Soderbergh kritisiert Hollywood

Steven Soderbergh hielt beim San Francisco Film Festival am 27. April 2013 eine Rede, in der er seinem Unmut über das Studiosystem in Hollywood Luft machte. Soderbergh möchte die Studios nicht abschaffen. Er hat selbst Star besetzte Hollywoodblockbuster wie "Ocean's Eleven", "Contagion" oder aktuell "Side Effects - Tödliche Nebenwirkungen" inszeniert. Die heben sich in ihrer Thematik, Figurenzeichnung und Erzählstruktur von anderen Produktionen dennoch ab. Er hätte einfach gern, dass sich die Studios mehr trauen und die Produzenten etwas mehr Ahnung von der Materie haben und neue Projekte nicht nur nach Marketinggesichtspunkten entscheiden. weiter
Mehr Hintergrund: KinoDVDStarsInterviewsRetro StarfeaturesFestivals
Jason Lee in "My Name is Earl"
Skateboardprofi in Rente veröff.  1. 03. 2012

Sein Name ist Jason Lee

Jason Lee gehörte schon lange zu den Darstellern, deren Gesicht man kennt, deren Name einem aber nicht einfällt. Das könnte daran liegen, dass er bis zu seinem Auftritt in "Alvin und die Chipmunks" oft nur in Nebenrollen im Kino zu sehen war. Spätestens seit er den Kleinganoven Earl Hickey in der Comedyserie "My Name is Earl" spielte, hat er seine eigene Fangemeinde. Außerdem gehört Lee zum Kevin Smith-Universum und ist in beinahe jedem seiner Filme dabei. weiter

Tom Hardy in "Dame, König, As, Spion"
Konsequent anders veröff. 28. 02. 2012

Chamäleon Tom Hardy

Wenn es um die Vorbereitung auf eine Rolle geht, scheut Tom Hardy keine Mühen, um sich den neuen Charakter anzueignen. Ähnlich wie der junge Robert De Niro frisst er sich in kurzer Zeit ein Drittel seines Gewichts an und absolviert dazu ein Training, das wahre Muskelberge auf seinen Körper zaubert. Die Haare werden gefärbt oder zur Glatze geschoren. Und wenn es der Rolle dient, lässt er sich auch einen fürchterlichen Schnauzbart wachsen. weiter

Mia Wasikowska auf der Londonder Premiere von "Alice im Wunderland"
Erst Therapie - dann Hollywood veröff.  1. 12. 2011

Mia Wasikowska im Wunderland

Unter der heißen australischen Sonne erblickt am 14. Oktober 1989 Mia Wasikowska das Licht der Welt. Gute 20 Jahre später zählt die Schauspielerin zu den vielversprechendsten Jungstars Hollywoods. Dabei will die zierliche Australierin eigentlich Prima Ballerina werden. Im Alter von 15 Jahren überlegt sie es sich dann doch nochmal. Anfangs spielt sie in australischen Kurzfilmen. Mit ihrer Rolle in der US-Serie "In Treatment - Der Therapeut" kommt ihre Karriere in Schwung... weiter

Kate Winslet in "Zeiten des Aufruhrs"
Qualität statt Massenware veröff.  1. 10. 2011

Kate Winslet geht ihren Weg

Kate Winslet profiliert sich als Schauspielerin vor allem durch ihre intelligente Rollenauswahl und das Ankämpfen gegen Hollywoods absurde Schönheitsideale. Inzwischen steht sie auf dem Höhepunkt ihrer Karriere und spielt immer wieder unter der Regie renommierter Regisseure. 2011 ist sie beispielsweise in Steven Soderberghs Thriller "Contagion" an der Seite zahlreicher Hollywood-Stars zu sehen. Auf ihrem Weg an die Spitze hat sie sich von ihren Überzeugungen nicht abbringen lassen. weiter

Ryan Gosling
Mickey Mouse bis Hollywood veröff. 23. 08. 2011

Ryan Gosling: Der Außenseiter

Ein schüchterner junger Mann, der eine Sexpuppe liebt, ein Jude in gefährlicher Mission für den Ku Klux Klan oder ein Typ, der aussieht wie frisch aus dem Katalog. Das alles ist Ryan Gosling. Der 1,85 Meter große Kanadier schlüpft in seinen Filmen in die unterschiedlichsten Rollen. Nach dem Außenseiter und dem Drogensüchtigen ist nun auch der Womanizer hinzugekommen. Gosling hat das Zeug zum Star, denn er kann in sanften Indiedramen ebenso überzeugen, wie in Thrillern und Romanzen. weiter
Seite: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ...
Hugo Weaving in "Hacksaw Ridge - Die Entscheidung" (2016)

Starnews

Weavings tödliche Motoren

Hugo Weaving arbeitet erneut mit Peter Jackson zusammen. Der Schauspieler hat eine Rolle in "Mortal Engines" übernommen. Jackson schrieb am Drehbuch mit und produziert den Film. weiter
Anthony Hopkins in "Tall Dark Stranger - Ich sehe den Mann deiner Träume"

Hopkins: Bay ist ein Genie

Anthony Hopkins ist überzeugt, dass Michael Bay ein Genie ist. Der Schauspieler vergleicht den Action-Regisseur mit Martin Scorsese und Oliver Stone: Alle drei sind Inselbegabte. weiter
Ridley Scott auf der Premiere von "Exodus: Götter und Könige"

Scotts Schlacht um England

Ridley Scott widmet sich mit seiner nächsten Regiearbeit der berühmten 'Luftschlacht um England'. Es soll sich um ein Herzensprojekt des britischen Filmemachers handeln. weiter
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2017 Filmreporter.de