Club Mad - 2004 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Club Mad

Medium: Leih LeihDVD
OriginaltitelClub Dread
GenreKomödie, Thriller, Horror
Land & Jahr USA 2004
Verleih ab    10.02.2005 (20th Century Fox Home Entertainment)
FSK & Länge ab 6 Jahren • 100 min.
RegieJay Chandrasekhar
DarstellerElena Lyons, Dan Montgomery Jr., Tanja Reichert, Nat Faxon, Michael Weaver, Kevin Heffernan
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerDVDsbewerten
DVD Extras: unveröffentlichte Szenen • Inside-Look

Coconut Pete (Bill Paxton) hat seine besten Zeiten schon gesehen. Der frühere Rockstar hat sich ausgerechnet das Pleasure Island für seinen Urlaub ausgesucht. Ulkpolizist Sam (Erik Stolhanske) sorgt neben den Drinks auch für den Spaß am Pool. Auch andere Mitglieder des Hotelpersonals wie Masseur Lars (Kevin Heffernan), DJ Dave (Paul Soter), Tauchlehrer Juan (Steve Lemme) und der mit langen Dreadlocks bewaffnete Tennislehrer Putman (Jay Chandrasekhar) haben nicht alle Tassen im Schrank. Ein brutaler Dreifachmord verdirbt das Urlaubsgefühl nachhaltig. Wer ist der Machetenmörder?
Die Komikertruppe Broken Lizard haben bereits mit "Super Troopers - Die Superbullen" einen beachtlichen Erfolg gelandet. Dieses Mal haben sie ihren Klamauk mit einer Portion Horror angereichert. Sexeinlagen, Slasherelemente und Songtexte, die auf den Mörder verweisen, reichen allerdings nicht als Gegengewicht für die platten, nicht wirklich zündenden Gags. Das Broken-Lizard-Quintett zeichnet nicht nur für das Drehbuch verantwortlich, die Komiker haben auch selbst jeder eine Rolle übernommen, ihr gnadenloses Overacting geht aber leider etwas auf die Nerven.

Bewertung abgeben

Bewertung
2,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Club Mad

Coconut Pete (Bill Paxton) hat seine besten Zeiten schon gesehen. Der frühere Rockstar hat sich ausgerechnet das Pleasure Island für seinen Urlaub...  Clip starten
Im Shop

Mission Possible

DVD
Preis: EUR 17,00
Details
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de