Station Agent - 2003 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Station Agent

Medium: Leih LeihDVD
OriginaltitelThe Station Agent
UntertitelErst die kleinen Dinge machen das Leben groß
GenreDrama
Land & Jahr USA 2003
Verleih ab    17.02.2005 (Paramount Pictures)
FSK & Länge ab 12 Jahren • 90 min.
RegieTom McCarthy
DarstellerPeter Dinklage, Paul Benjamin, Jase Blankfort, Paula Garcés, Josh Pais, Richard Kind
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten
DVD Extras: unveröffentlichte Szenen • Audiokommentar • Trailer

Warmherzige Komödie von Thomas McCarthy

Ein altes Bahnwärterhäuschen in Newfoundland, New Jersey ist die neue Heimat von Finbar McBride (Peter Dinklage). Sein einziger Freund hat dieses dem 130 cm großen Mann hinterlassen. Züge sind Finbars ganze Leidenschaft, dafür gibt er gerne sein bisheriges Leben auf. Dem Kleinwüchsigen ist es Zeitlebens schwer gefallen, soziale Kontakte einzugehen. Immer die zahlreichen Vorurteile und Demütigungen auszuhalten, war nicht leicht. Umso überraschter ist der Eisenbahn-Spezialist, als der kubanische Imbissbudenbesitzer Joe Oramas (Bobby Cannavale) und die unglückliche Malerin Olivia Harris (Patricia Clarkson) mit Nachdruck seine Bekanntschaft suchen.

So macht Joe zwar einen guten Kaffee, doch nur um den Preis eines ausführlichen Gesprächs. Finbar reagiert mit Misstrauen und versucht den neuen Bekannten aus dem Weg zu gehen, doch die lassen nicht locker. Bald erkennen alle drei, dass sie trotz ihrer offensichtlichen Unterschiedlichkeit gemeinsam die Chance haben, ihrer Einsamkeit zu entkommen.
Bester Film, Beste Darstellerin, Bestes Drehbuch! Das ist die Reaktion von Sundance auf Thomas McCarthys warmherzigen Komödie. Mit großer Zurückhaltung nähert er sich in seinem Regiedebüt dem kleinen Protagonisten mit dem großen Herz. Er stellt seine Einsamkeit und seine Ängste, mit den neuen Nachbarn Kontakt aufzunehmen in den Mittelpunkt seiner Perspektive. Unaufgeregt, in einem für Hollywood ungewohnt geruhsamen Tempo, bringt er die Handlung voran, ohne die Zuschauer auch nur eine Minute zu verlieren. Aus dem sanften Aufeinanderprallen der drei gegensätzlichen Charaktere bezieht "The Station Agent" einen Gutteil seines Humors.

Bewertung abgeben

Bewertung
8,0
6,0 (Filmreporter)     
 (1 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de