Die Kinder des Monsieur Mathieu - 2004 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Constantin Film

Die Kinder des Monsieur Mathieu

Medium: Kauf KaufDVD
OriginaltitelLes Choristes
GenreMusikfilm
Land & Jahr Frankreich/Schweiz 2004
Verkaufsstart    03.03.2005 (Highlight Film und Home Entertainment)
FSK & Länge ab 6 Jahren • 95 min.
RegieChristophe Barratier
DarstellerGérard Jugnot, François Berléand, Kad Merad, Jean-Paul Bonnaire, Marie Bunel, Jean-Baptiste Maunier
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenNewsTrailerDVDsbewerten
DVD Extras: Making of • Interview Arthur Cohn

Frankreich, 1949: Der arbeitslose Musiker Clément Mathieu (Gérard Jugnot) wird als Aushilfslehrer in einem Internat für schwer erziehbare Jugendliche angestellt. An der Schulanstalt herrscht ein rauer Umgangston - sowohl von Seiten der durchtriebenen Schüler als auch von Seiten des Schuldirektors Rachin (François Berléand). Der führt eisern Regiment und will seine Eleven mit schweren Strafen zu ordentlichen Erwachsenen heranziehen. Mathieu kann mit Rachins Erziehungsmethoden wenig anfangen und baut stattdessen auf eine andere, ungleich sanftere Methode: Er gründet einen Schulchor und schafft es nach und nach, seine Schüler für die Macht der Musik zu begeistern. Allen voran den rebellischen Pierre Morhange (Jean-Baptiste Maunier), in dem ein gewaltiges Gesangstalent schlummert.
Ganz neu ist sie nicht, die Geschichte eines musikbegeisterten Aushilfslehrers, der nach dem 2. Weltkrieg an einer Schule für Schwererziehbare einen Chor gründet - und die harten Methoden des Direktors mit Gesangsunterricht und Liebenswürdigkeit auflockert. "Mr. Holland's Opus", "Music of the Heart" oder "Der Club der toten Dichter" lassen grüßen. Das ist aber nicht weiter tragisch, denn "Die Kinder des Monsieur Mathieu" kann durchaus auch für sich alleine bestehen. Regisseur und Drehbuchautor Christophe Barratier hat seinen Stoff fest in den Nachkriegsjahren verwurzelt und erinnert den Zuschauer immer wieder mit liebevollen Details daran, in welcher Epoche seine Geschichte stattfindet. Außerdem kann sich Barratier ganz auf seinen sympathischen Hauptdarsteller Gérard Jugnot verlassen, der mit Bravour die Rolle des gutmütigen Monsieur Mathieu übernimmt. Wer Jugnot in "Die Kinder des Monsieur Mathieu" gesehen hat, versteht, warum der Mann in Frankreich so beliebt ist. Die Kinderrollen wurden hauptsächlich mit Laiendarstellern besetzt, was zusätzlich für frischen Wind und reichlich Charme sorgt. Christophe Barratier ist eine kleine, möglicherweise etwas unscheinbare Tragikomödie gelungen, die aber unheimlich liebenswert ist und nicht zuletzt mit einem großartigen Soundtrack besticht. Über sechs (!) Millionen Zuschauer haben sich in Frankreich bereits von diesem altmodischen, aber zauberhaften Film begeistern lassen. Da kann man nur sagen: Oh capitaine, mon capitaine!
Die Kinder des Monsieur Mathieu

Bewertung abgeben

Bewertung
9,0
 (7 User)

Meinungen

Die Macht der Musik

Die Geschichte, wie der Musiklehrer aus schwer erziehbaren Jungs im wahrsten Sinne des Wortes Chorknaben macht, geht ans Herz. Sie wird zwar in etwas naiver schwarz-weiß... mehr
17.04.2009 12:49 Uhr - 8martin

WOW!!!!!

das is der beste film den ich jeh gesehen habe!!!!! ich habe ihn das erste mal vor zwei jahren gesehen und konnte einem monat an nichts anderes denken als an diesen geilen... mehr
25.02.2007 13:25 Uhr - lililein

Trailer: 

Die Kinder des Monsieur Mathieu

Frankreich, 1949: Der arbeitslose Musiker Clément Mathieu (Gérard Jugnot) wird als Aushilfslehrer in einem Internat für schwer erziehbare Jugendliche...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenNewsTrailerDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de