Die schrägen Geschichten von Felix the Cat 2 - 1959 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Die schrägen Geschichten von Felix the Cat 2

Medium: Kauf KaufDVD
OriginaltitelFelix the Cat
GenreTV-Serie, Animation/Trickfilm
Land & Jahr USA 1959
Verkaufsstart    23.02.2005 (Concorde Home Entertainment)
FSK & Länge ab 6 Jahren • 45 min.
RegieJoseph Oriolo
DarstellerJack Mercer
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieFeatureDVDsbewerten
DVD Extras: Folgen: Wer hat meinen Planeten geklaut? • Modenschau des Schreckens • Starkstrom • Die Jagd

Felix, der schwarze Kater mit den Kulleraugen

Felix ist ein schwarzer Kater mit riesigen Kulleraugen und einem extrem breiten Grinsen. In seiner Freizeit schlägt der New Yorker sich den Bauch mit Leckereien voll und liegt auf der faulen Haut. Wenn es allerdings darum geht, anderen Leuten aus der Patsche zu helfen, wird aus dem sonst so trägen Felix ein cleverer wenn auch in höchstem Maße chaotischer Held. Mit seiner magischen Tasche ist er bestens dafür gewappnet, den Schuften dieser Welt einen Denkzettel zu verpassen.

Was auch immer er gerade zur Verbrecherbekämpfung braucht, in seinem Zauberkoffer findet Felix immer die geeignete Waffe. Zusammen mit seinen Freunden erlebt der gerissene Kater die ungewöhnlichsten Abenteuer. So sucht er nach einem versteinerten Käse, besucht ein verhextes Museum und reist ins Mittelalter zurück. Doch obwohl Felix und seine Kameraden immer wieder in Lebensgefahr geraten, stürzen sie sich immer wieder in neue Abenteuer.
"Felix - The Cat" entstand Jahre vor der Geburt seines großen Konkurrenten Micky Maus. Bereits 1919 trat der schwarze Kater - damals noch Master Tom genannt - zum ersten Mal auf der Leinwand auf. Zu Zeiten des Stummfilms war der von Otto Messmer erfundene Cartooncharakter ein beliebter Star, der allerdings durch den Erfolg von Walt Disneys Maus schnell in Vergessenheit geriet.

Der schlaue Kater wurde erst durch die Fernsehserie aus dem Jahr 1960 wieder belebt. Die auf Grundschulkinder zugeschnittene Animationsreihe ist abwechslungsreich und erzählt in jeder Folge eine neue Geschichte. Wegen dem klassischen Thema - Superheld kämpft stets erfolgreich gegen das Böse - ist die Serie zeitlos und auch heute noch sehenswert. Amüsant ist der für Cartoons typische schwarzangehauchte Humor, der kleine oder größere Missgeschicke übertrieben darstellt.

So bleibt der Kater in der Zimmerdecke stecken, verletzt sich natürlich aber nicht. Felix Welt ist, wie die in vielen anderen Animationen, wenig realistisch gestaltet. Im Comic ist alles möglich: Das Bermudadreieck ist eine sprechende Person oder der Nachrichtensprecher kommt aus dem Fernseher gestiegen.
Die schrägen Geschichten von Felix the Cat 2

Bewertung abgeben

Bewertung
6,0
6,0 (Filmreporter)     
 (2 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie:  Felix the Cat

Die Zeichentrickfigur "Felix - The Cat" tauchte bereits 1919 auf der Leinwand auf, geriet aber mit der unaufhaltsamen Erfolgsstory von Mickey Maus viele Jahre in Vergessenheit.... mehr
Felix the Cat: Komplettbox

Feature:  Trickfilmklassiker über den frechen Kater Felix

Kater Felix wird bereits in den 1920er Jahren von den Kindern geliebt. Sie kennen den Trickfilmhelden als tollpatschigen, frechen und...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieFeatureDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de