Stratosphere Girl - 2003 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Rapid Eye Movies

Stratosphere Girl

Medium: Kauf KaufDVD
OriginaltitelThe Stratosphere Girl
GenreDrama
Land & Jahr Deutschland 2003
Verkaufsstart    17.05.2005 (Rapid Eye Video)
FSK & Länge ab 16 Jahren • 80 min.
RegieMatthias X. Oberg
DarstellerChloé Winkel, Jon Yang, Rebecca R. Palmer, Tuva Novotny, Tara Elders, Linda Steinhoff
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
DVD Extras: Making of • Bildergalerie mit Kommentar von M.X. Oberg • Kino-Trailer • Poster

Matthias X. Oberg spielt mit der Realität

Die junge Abiturientin Angela (Chloé Winkel) hat nur eine Leidenschaft: Comics zeichnen. Auf der Abiturfeier trifft sie den Japanischen DJ Yamamoto (Jon Yang), der ihr ein verlockendes Abenteuer vorschlägt. Sie kann zu einer Bekannten namens Monika (Tuva Novotny) nach Tokio fliegen und dort illegal als Hostess arbeiten. Noch in derselben Nacht packt Angela ihre Sachen. In Tokio angekommen, lebt sie zusammen mit Monika und drei weiteren Mädchen in einer winzigen Wohnung. Bei der Arbeit mögen sie ihre Konkurrentinnen nicht, weil sie bei den japanischen Männern so erfolgreich ist. In ihrer Freizeit macht sich Angela auf die Suche nach ihrer Vorgängerin in der WG, die auf mysteriöse Weise verschwunden ist. Dabei trifft sie den zwielichtigen Europäer Kruilman (Filip Peeters). Sie ist sich bald sicher, dass er mit dem Verschwinden des Mädchens etwas zu tun haben muss. Da sie bei ihren Mitbewohnern nur auf Ablehnung stößt, hält sie ihre Erlebnisse als Manga fest. Schließlich entwickelt sich aus der Suche ein Verwirrspiel, bei dem sich Angela nicht mehr sicher sein kann, wem sie noch vertrauen kann.
Regisseur und Drehbuchautor Matthias X. Oberg spielt in seinem dritten abendfüllenden Film mit der Realität. Ist das Abenteuer in Tokio echt oder ist es nur eine im Comic festgehaltene Fantasie? Der Deutsche mischt die europäische Filmkultur mit der japanischen Comic-Ästhetik, vereint bewegte Bilder mit Mangas zu einem filmischen Werk. Er schafft einen Mystery-Thriller über die Macht der Fantasie. Die Musik zum Film stammt von Nils Petter Molvaer. Der norwegische Trompeter und Komponist verbindet seit jeher stilistische Extreme wie Jazz und Breakbeats, wofür er bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet wurde. Ex-Model Chloé Winkel gibt in "Stratosphere Girl" ihr Debüt als Leinwandheldin.
Stratosphere Girl

Bewertung abgeben

Bewertung
6,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de