Von Angesicht zu Angesicht - 1967 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©explosive media

Von Angesicht zu Angesicht

Medium: Kauf KaufDVD
OriginaltitelFaccia a faccia
AlternativHalleluja, der Teufel lässt euch grüße (TV); Zwei links, zwei rechts und Halleluja (dt. Kino-Titel)
GenreAbenteuer, Western
Land & Jahr Spanien/Italien 1967
Verkaufsstart    31.03.2005 (Koch Films)
FSK & Länge ab 18 Jahren • 107 min.
RegieSergio Sollima
DarstellerTomás Milian, Gian Maria Volonté, William Berger, Jolanda Modio, Gianni Rizzo, Carole André
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
DVD Extras: Nur als Bestandteil der

Ambitioniertes Werk von Regisseur Sergio Sollima

Der lungenkranke Geschichtsprofessor Brad Fletcher (Gian Maria Volonté) muss der Gesundheit zuliebe Boston verlassen. Er soll - so der Ratschlag seines Arztes - in Texas an der trockenen Luft genesen. Kaum angekommen wird Fletscher von dem Banditen Solomon 'Beauregard' Bennet (Tomás Milian) als Geisel genommen. Bennet ist auf der Flucht und wurde dabei bereits verletzt.

Auch Fletcher hat mit seinem Leiden zu kämpfen und wird immer wieder von schmerzhaften Hustenanfällen geplagt. Der gesundheitliche Zustand macht die Männer bald zu Verbündeten. Obwohl vollkommen unterschiedlich, lernen sie sich langsam kennen und schätzen. Besonders Fletcher, der bisher lang nur mit seinen wissenschaftlichen Forschungen beschäftigt war, ist von Bennets Lebensstil immer mehr fasziniert. In dessen Realität ist Gewalt das probate Mittel um sich im Leben durchzusetzen, das von Fletscher bisher bevorzugte Denken hingegen nebensächlich. Aus dem trockenen, rational handelnden Professor wird langsam ein immer brutaler agierender, von seinen moralischen Fesseln befreiter Bandit.
Wie in seinem ersten Western "Der Gehetzte der Sierra Madre" inszeniert der italienische Regisseur Sergio Sollima erneut eine Geschichte, die das Verhältnis zweier unterschiedlicher Charaktere in den Mittelpunkt stellt. Der gebürtige Kubaner Tomás Milian übernimmt dabei - wie in allen drei Italowestern Sollimas - die tragende Hauptrolle. Sein Bennet wirkt diesmal jedoch deutlich polarisierender als der liebenswürdige Mexikaner Cuchillo, den er zuvor verkörpert hatte.

Für die zweite Hauptrolle wurde Gian Maria Volonté unter Vertrag genommen, der bereits in Sergio Leones "Für eine Handvoll Dollar" und "Für ein paar Dollar mehr" sein Können bewiesen hatte. Der Schwerpunkt der Handlung liegt in der Charakterwandlung Fletchers und deren Auswirkung auf Bennet. Sollima schlägt insgesamt deutlich ambitionierte Töne an. Gewalt bleibt nicht mehr - wie in Westernfilmen häufig der Fall - bloßes Instrument um bestimmte Ziele zu erreichen, sondern wird selbst zum Thema.

Bewertung abgeben

Bewertung
6,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de