The Girl with All the Gifts - 2016 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©SquareOne/Universum

The Girl with All the Gifts

Medium: Leih Blu-ray
OriginaltitelThe Girl with All the Gifts
GenreHorror, Science Fiction
Land & Jahr Großbritannien/USA 2016
Verkaufsstart    21.06.2017 (Universum Film)
FSK & Länge ab 16 Jahren • 112 min.
RegieColm McCarthy
DarstellerGemma Arterton, Glenn Close, Dominique Tipper, Paddy Considine, Anamaria Marinca, Sennia Nanua
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten
DVD Extras: Behind the Scenes • Interviews

Intelligentes, apokalyptisches Endzeitszenario

Ein Pilz hat die Umweltbedingungen irreversibel verändert, Zombies, moderne Kannibalen, streifen durch die europäischen Städte auf der Suche nach frischem Fleisch. Kein Argument kann sie stoppen. Einige Zombies sind jedoch mutiert. Sie können ihre Fresslust zügeln und zeigen Mitgefühl.

Für die Ärztin Dr. Caroline Caldwell (Glenn Close) dienen die Betroffenen, die in einem Hochsicherheitsgefängnis wie einst Hanibal Lector gefangen gehalten werden, als Versuchskaninchen zur Entwicklung eines Impfstoffes gegen Zombiebisse. Die Experimente überleben die Probanden nie.

Als sie die zehnjährige Melanie (Sennia Nanua) auf den Seziertisch schallt, regt sich unerwarteter Wiederstand. Lehrerin Helen Justineau (Gemma Arterton) überlebte einen Zombieangriff nur durch Melanies beherztes Eingreifen. Zwischen den beiden entstanden zarte Bande.
Das Zombie-Genre erobert sich neue Sphären, sei es durch die Vermischung mit klassischen Liebesromanen der englischen Literatur oder als düstere Zukunftsvisionen. Colm McCarthy ("Doctor Who", "Sherlock") wählt die gespenstische Kulisse der ukrainischen Ruinenstadt Pripyat, die im Sperrgebiet um den explodierten Atomreaktor von Tschernobyl liegt, für den Überlebenskampf der letzten Exemplare des Homo Sapiens nach einer selbst verursachten Katastrophe.

Die Anspielungen auf Perversionen in der Geschichte der Menschheit wie die Verbrechen der Ärzte in deutschen Konzentrationslagern sind nicht zu übersehen, der komplexe Film gibt weitere philosophische und gesellschaftliche Denkanstöße. Doch auch die Fans des Genres kommen auf ihre Kosten. Denn die Mischung aus Zombieorgie, Katastrophenszenario und Variation eines autokratischen Obrigkeitsstaates, der Andersartige brutal unterdrückt lässt Raum für philosophische Denkanstöße.
The Girl with All the Gifts

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de