Peter und der Wolf (Interaktiv) - 2002 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Peter und der Wolf (Interaktiv)

Medium: Kauf KaufDVD
OriginaltitelPeter und der Wolf
GenreKinderfilm, Animation/Trickfilm, Musikfilm
Land & Jahr Deutschland 2002
Verkaufsstart    13.10.2003 (Naxos)
FSK & Länge ab 0 Jahren • 110 min.
DarstellerAnne Bennent
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
DVD Extras: Das Spiel: Fragen undn Antworten zur Handlung • Du erzählst: Anhand der Untertitel selber erzählen • Am Scheideweg: Die Handlung interaktiv selbst gestalten • Notenhagd: Die Noten der Leitmotive werden eingeblendet und führen den Zuschauer zu den Instrumenten des Orchesters • Die Instrumente im Märchen: Kindgerecht animierte Präsentationen der Instrumente • Sergej Prokofjew: Wissenswertes über den Komponisten • Die Kulissen: Die Entstehung des Trickfilms und der Figuren • Warum, weshalb, wieso: Fragen und Antworten zur Musik • Das Prokofjew-Orchester: Live-Aufzeichnung des Orchesters

Sergej Prokofjew musikalisches Märchen "Peter und der Wolf" gehört einfach in ein erfülltest Kinderleben. Wer hat bei der Nennung des Titels nicht die Melodie im Ohr, und warme Erinnerung in seiner Seele? Der Klassiker wird von Eltern geliebt, im Vorschulunterricht für die musikalische Früherziehung eingesetzt, auf Kindermusik- und Ballettbühnen aufgeführt.

Jetzt gibt es auch eine interaktive Trickfilmversion. Die kleinen Zuschauer können unter 20 Erzählvariationen wählen, sich spontan für neue Wendungen entscheiden oder mit den Texten und Bildern eine eigene Version von Peters Abenteuern erzählen. Dabei lernen sie spielerisch die verschiedenen Instrumente und ihre Eigenschaften kennen, natürlich auch jene, die den Märchenfiguren zugewiesen sind.
Der Zeichentrick ist ohne viel Schnickschnack wenig aufwendig gezeichnet. Die Farben und Texturen sind sehr freundlich gehalten und auch für die Kleinsten schnell zu erfassen. Anne Bennent geleitet die Kinder als Erzählern durch das Märchenspiel. Wenn kleine Notensymbole eingeblendet werden, können Zusatzinformationen abgerufen werden, die die Instrumente erklären.

Außerhalb des Filmes gibt es zahlreiche Features, die von den Kindern entdeckt werden können. Alle Menüs werden von Anne Bennent derart anschaulich erklärt, dass die Kinder auch daran ihren Spaß finden werden. Unser Fazit: Sergej Prokofjews musikalisches Märchen "Peter und der Wolf" ist einfach zeitlos und schafft mühelos in die interaktive Welt, ohne seinen Charme zu verlieren.

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de