Unsichtbare Augen - 2001 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Unsichtbare Augen

Medium: Kauf KaufDVD
OriginaltitelMy Little Eye
GenreThriller
Land & Jahr Großbritannien/Frankreich/USA 2001
Verkaufsstart    04.12.2003 (Universal Pictures Video)
FSK & Länge ab 18 Jahren • 92 min.
RegieMarc Evans
DarstellerSean Cw Johnson, Kris Lemche, Stephen O'Reilly, Laura Regan, Jennifer Sky, Bradley Cooper
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
DVD Extras: Audiokommentar von Regisseur Marc Evans und Produzent Jon Finn • "Belausche die Drahtzieher des Projektes" • Geschnittene Szenen • Making Of • Der komplette Web-Cast der Teilnehmer • Multi-Angle-Funktion – Mehr von den Sex-Szenen

Fünf junge Leute sollen sechs Monate in einem einsamen Haus mitten in einem ausgedehnten Waldgebiet verbringen. Sie können machen was sie wollen, außer nach Sonnenuntergang das Haus verlassen. Wenn keiner der sich völlig fremden Teilnehmer die Regeln verletzt und aufgibt, bekommt jeder eine Million Dollar. Die Aufgabe erscheint Matt(Sean Cw Johnson), Rex (Kris Lemche), Danny (Stephen O'Reilly), Emma (Laura Regan), und Charlie (Jennifer Sky) nicht besondern schwierig, trotz einiger kleinerer Krisen scheint alles gut zugehen, selbst die unzähligen Kameras stören bald nicht mehr. Doch wie wollen die Produzenten der ins Internet übertragenen Reality-Show die 6 Millionen Dollar Preisgeld und alle anderen Nebenkosten einspielen, zumal es zu keinen erotischen Verwicklungen kommt? Schleichend wird die Atmosphäre gruseliger, erste Vorfälle verunsichern die Teilnehmer, offenbar haben die Veranstalter doch noch einiges in der Hinterhand...
Für wen ist dieser Gruselfilm denn eigentlich gemacht? Gut 80 Minuten Langeweile folgen 15 Ketchupangereicherten Minuten! Mit fsk 18 ist das Teeniepublikum ausgeschlossen, erwachsene Zuschauer mag man sich für diesen Film nicht vorstellen. Dabei könnte das Konzept durchaus aufgehen- das wissen wir spätestens seit dem Erfolg von "movies|343|Blair Witch Project>". Kameraführung und Ausstattung hätten auch einer anspruchsvolleren Produktion gut angestanden. Die Drehbuchautoren sollten sich vielleicht noch mal mit der Theorie vom Aufbau der Spannungsbögen beschäftigen. Zunächst fehlen jegliche dramaturgische Höhepunkte, die Handlung plätschert dahin, dann werden wir - längst dösend - ohne Vorwarnung in einen B-Spattermovie gebeamt. Entschuldigung, aber deren Publikum ist nach den ersten 80 Minuten garantiert eingeschlafen! Fazit: der unausgegorener Teenhorror ist den Teenies wegen der Altersbeschränkung eh unzugänglich, würde ihnen allerdings auch nicht gefallen.

Bewertung abgeben

Bewertung
2,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Im Shop

Unsichtbare Augen

DVD
Preis: EUR 5,95
Details
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de