DVD-Feature: Schluss mit dem Formatchaos! | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Feature

Formatwandler 360
Konvertieren von Video- und Audiodateien

Schluss mit dem Formatchaos!

Das Problem ist bekannt. Auf der Festplatte sammeln sich Dateien in verschiedenen Formaten. Einige Abspielgeräte geben aber nur bestimmte Formate wieder. Die Lösung bietet der Formatwandler 360. Der Hersteller verspricht eine einfache Umwandlung in das gewünschte Dateiformat und eine einheitliche Archivierung des Datenbestands. Die Funktion ist für Audio und Video verfügbar und soll gar geschützte Dateien von Napster, iTunes und anderen konvertieren können. Wir haben uns das Programm angesehen und auf Funktionsumfang und Bedienbarkeit geprüft.
Von  Andrea Niederfriniger, Filmreporter.de,  6. Februar 2008

Formatwandler 360

Formatwandler 360

Der Formatwandler 360 macht es dem Nutzer möglich, Ordnung in das Formatchaos seiner Mediendatenbanken zu bringen. Konvertiert werden können sowohl Audio- als auch Videofiles. Die Menüführung ist intuitiv benutzbar. Mit dem Assistenten kann der User Schritt für Schritt vorgehen, was die Nutzung erleichtert. Im Startmenü wählt der Nutzer den Medientyp, entscheidet sich dann für ein Zielformat und gibt die Quelldatei an. In den letzten Schritten wird die Zieldatei und der Speicherort festgelegt. Während der Konvertierung kann bei ausreichend Rechenleistung weitergearbeitet werden. Es lässt sich auch eine Funktion aktivieren, die den PC nach Abschluss des Vorgangs herunterfährt, so dass längerwierige Konvertierungen auch in der Nacht ohne Aufsicht durchgeführt werden können. Beim rippen einer DVD kann die Audiospur separat ausgelesen werden, so dass das Live-Konzert auf DVD auch auf im CD-Spieler im Auto landen kann. Ein integrierter Medienplayer erlaubt es während der Arbeit mit dem Formatumwandler die bearbeiteten Dateien zu überprüfen. Es sollte allerdings die aktuelle Version des Media-Players installiert sein, damit es nicht zu Schwierigkeiten beim Abspielen kommt. Das übersichtliche Beiheft verfügt über einen Glossar, der dem Laien unverständliche Fachtermini erklärt.

Screenshot Formatwandler 360

Screenshot Formatwandler 360

Bei der Konvertierung von Videoformaten sind Profile für die verschiedenen Endgeräte hilfreich. Ob für Handy MP4, Nintendo DS, Palm, den iPod oder für den einfachen DVD-Player: Das Programm wählt automatisch die geeigneten Formate und nimmt die Voreinstellungen für eine entsprechende Displaygröße und Auflösung vor. Im Feintuning können Profis Video- und Audiobitrate, sowie die Framerate anpassen. Ein Programm zum Schneiden von Videosequenzen gehört ebenso zum Funktionsumfang wie ein Brennprogramm. Ärgerlich ist, dass RealVideos nicht als Quellformat akzeptiert werden. Wer seine Audio-CDs auf die Festplatte archivieren will, muss die Titel zu den jeweiligen Stücken mühsam selbst eingeben, hier wäre der Zugriff auf die Songdatenbank CDDB möglich gewesen. Alles in allem ist der S.A.D. Formatwandler ein solides Programm, das bei der Verwaltung von Mediendatenbanken hilfreich ist. Viele Grundfunktionen bieten vergleichbare Programme, die im Internet gratis abzurufen sind und die manchen anspruchsloseren Nutzern genügen.
Andrea Niederfriniger, Filmreporter.de - 6. Februar 2008
Molly's Game - Alles auf eine Karte

Weitere Features: Kann jeder in Mollys Fußstapfen treten?

So manch einer glaubt beim Stichwort Poker, man bewege sich mit dem populären... weiter
Casino (1995)

Schneller Weg zum Glück

Des Menschen Sinn im Leben ist das Glück. Was auch immer wir tun, wir tun es, um über... weiter
Hell or High Water (2016)

Die Top 10 Überfälle auf Casinos

Als Heist-Movies bezeichnet man Filme, in denen es um die akribische Vorbereitung und... weiter
© 2018 Filmreporter.de