Eine Reise ins Licht - 1977 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Bavaria Film International GmbH

Eine Reise ins Licht

OriginaltitelDespair
AlternativDespair - Eine Reise ins Licht (DVD-Titel)
GenreDrama
Land & Jahr BRD/Frankreich 1977
RegieRainer Werner Fassbinder
DarstellerDirk Bogarde, Andréa Ferréol, Klaus Löwitsch, Volker Spengler, Peter Kern, Alexander Allerson
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerienDVDsbewerten

Rainer Werner Fassbinder über die Verzweiflung

Rainer Werner Fassbinder beschreibt in seiner ersten internationalen Großproduktion nach einem Roman von Vladimir Nabokov den schleichenden psychischen Auflösungsprozess von Fabrikbesitzer Hermann Hermann (Dirk Bogarde), dem alles Identitätsbestimmende zu entgleiten droht. Seine Fabrik steht ebenso vor dem Konkurs wie seine Ehe mit Lydia (Andréa Ferréol) nicht zuletzt wegen seiner zunehmenden Impotenz zu scheitern droht. Auch das durch den aufkommenden Nationalsozialismus geprägte politische Klima unmittelbar nach der Weltwirtschaftskrise stürzt den Mann in immer größere Ängste und Depressionen.
Wie häufig im Werk von Rainer Werner Fassbinder hat auch in "Despair - Eine Reise ins Licht" das Individuelle einen gleichnishaften Charakter. So schildert er am Beispiel des immer tiefer in den Wahnsinn absinkenden Fabrikanten den "schleichenden Identitätsverlust und Sittenverfall einer ganzen Gesellschaftsschicht" (Film-Dienst).

Auffällig ist, dass Fassbinder dabei keine identifikationsstiftenden Momente zulässt. Die Bilder seines Lieblingskameramannes Michael Ballhaus gehen stets auf Distanz zu dem von Dirk Bogarde gespielten Protagonisten und stellen so eine sterile Künstlichkeit her. Neben der inszenatorischen und bildgestalterischen Leistung von Fassbinder und Ballhaus, die dafür 1978 zusammen mit Ausstatter Rolf Zehetbauer mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet wurden, überzeugt "Despair" auch mit Hauptdarsteller Dirk Bogarde. Nach Ansicht der Kritik lieferte der britische Charakter-Mime mit der Rolle des psychisch wie physisch gebrochenen Mannes eine der besten Leistungen seiner Karriere.
Eine Reise ins Licht

Bewertung abgeben

Bewertung
8,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Rainer Werner Fassbinders Drama überzeugt durch die Verquickung des individuellen Falles mit der gesellschaftlichen Dimension. Die Bilder von Michael Ballhaus und die... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerienDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de