Infam - 1961 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Infam

OriginaltitelThe Children's Hour
GenreDrama
Land & Jahr USA 1961
Kinostart    16.10.1962 (United Artists)
FSK & Länge ab 16 Jahren • 108 min.
RegieWilliam Wyler
DarstellerAudrey Hepburn, Shirley MacLaine, James Garner, Miriam Hopkins, Fay Bainter, Karen Balkin
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten

Kleine Kinder können bekannter Weise ganz schön grausam sein. Wer denkt aber daran, dass sie auch Erwachsenen gegenüber so böse sein können, dass sie deren gesellschaftliche Existenz gefährden. Die Lehrerinnen Karen Wright (Audrey Hepburn)und Martha Dobie (Shirley MacLaine) kennen sich schon seit ihrem Studium. Zusammen haben sie in einer kleinen Stadt ein Mädchen-Internat aufgebaut. Karen plant ihr Leben an der Seite von Doctor Joe Cardin (James Garner). Eine ihrer Schülerinnen ist die altkluge und von ihren Eltern verwöhnte Mary (Karen Balkin). Sie belügt jeden, setzt die anderen Kinder unter Druck und erpresst sie. Eines Tages, als sie mal wieder nicht in die Schule möchte, behauptet sie, dass die Lehrerinnen mehr verbinde, als Freundschaft. Dieses Gerücht genügt, um in der Kleinstadt die Existenz der beiden vollständig zu zerstören. Die Eltern nehmen die Kinder von der Schule und auch die Beziehung von Joe und Karen leidet darunter. Zur Katastrophe kommt es aber erst, als Martha erkennt, das in dem Gerücht vielleicht auch ein Fünkchen Wahrheit liegt.
William Wylers Stück über die verheerende Wirkung von Lügen und Gerüchten war Anfang der 60er Jahre eine Rarität. Außer ihm traute sich kaum ein anderer arrivierter Regisseur im prüden Hollywood eine Liebesgeschichte zwischen zwei Frauen zu thematisieren. Wyler arbeitet mit den damaligen Topstars Audrey Hepburn und Shirley MacLaine an dem Projekt. "The Children's Hour" sollte die einzige Zusammenarbeit der Schausielerinnen bleiben. Beeindruckende, lange Kameraeinstellungen und Schwenks fesseln den Betrachter an die Handlung. Kein Wunder, dass Hollywood das Meisterwerk trotz der Bauchschmerzen angesichts des tabuisierten Themas mit fünf weitere Oscarsnominierungen bedachte.

Bewertung abgeben

Bewertung
7,5
7,0 (Filmreporter)     
 (2 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de