Die besten Jahre - La meglio gioventú (Teil 2) - 2003 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Die besten Jahre - La meglio gioventú (Teil 2)

OriginaltitelLa Meglio gioventù
GenreDrama, TV-Serie
Land & Jahr Italien 2003
Kinostart    03.03.2005 (Ventura Film)
FSK & Länge ab 12 Jahren • 183 min.
RegieMarco Tullio Giordana
DarstellerLuigi Lo Cascio, Alessio Boni, Adriana Asti, Sonia Bergamasco, Fabrizio Gifuni, Maya Sansa
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten

Dies ist die Geschichte einer gewöhnlichen italienischen Familie namens Cassati, die in Rom ihr Zuhause hat. Im Mittelpunkt stehen die Brüder Matteo (Alessio Boni) und Nicola (Luigi Lo Cascio). Beide sind gegen Ende der 1960er Jahre Studenten und beide teilen sich Wünsche und Hoffnungen. Ihre Lebenswege teilen sich erstmals als Matteo sein Studium abbricht um in den Polizeidienst einzutreten. Nicola studiert weiter - er will einmal Psychiater werden. Obwohl sie zu derselben Familie gehören nehmen die Brüder unterschiedliche soziale Rollen ein und lassen sich von unterschiedlichen Überzeugungen leiten. Während Nicola halb Europa bereist und im Kontakt zu der Hippiebewegung kommt, leidet Matteo in Italien unter seinen bürgerlichen, weit unspektakulären Aufgaben, die ihm seiner intellektuellen Möglichkeiten beraubt hat. Der familiäre Zusammenhalt ist groß, doch die Zeit bringt immer wieder neue Probleme und Zerreisproben mit sich, die erst einmal überwunden werden wollen.
Regisseur Marco Tullio Giordana ("100 Schritte") verknüpft sein Familiendrama verknüpft mit unterschiedlichen Facetten der jüngeren Geschichte Italiens. Diesmal beschränkt sich Giordana jedoch nicht auf die Mafia und die Jungendbewegungen der 1960er Jahre, sondern berichtet von Unterschiedlichsten Geschehnisse der Familie Cassati. Der antiimperialistische Terror der Roten Brigaden findet genau so seine Erwähnung wie die Turiner Arbeiterbewegungen aus den 1970er Jahren. Leidenschaftliche Siege und Niederlage der Fußballnationalmannschaft wirken sich im alltäglichen Frieden der Familie Cassati genau so aus wie die Aufdeckung des parteiübergreifenden Korruptionsskandals Anfang der 1990er Jahre. "La meglio Gioventú" ist als mehrteilige TV-Produktion produziert, fand jedoch inzwischen auch einen erfolgreichen Einzug in das Kinos. Das sechsstündige Familiendrama konnte bereits fünf Preise der begehrtesten Filmauszeichnung Italiens, der David di Donatello Award einheimsen.

Bewertung abgeben

Bewertung
7,7
 (3 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de