A History of Violence - 2005 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Warner Bros.

A History of Violence

OriginaltitelA History of Violence
GenreDrama, Thriller
Land & Jahr USA/Kanada 2005
FSK & Länge ab 16 Jahren • 96 min.
KinoDeutschland
AnbieterWarner Bros. Pictures
Kinostart13.10.2005
RegieDavid Cronenberg
DarstellerApril Mullen, Ian Matthews, Kyle Schmid, Evan Rose, Connor Price, Neven Pajkic
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenNewsGalerieKritikDVDsForumbewerten

Die Ehe von Tom Stall (Viggo Mortensen) und der Anwältin Edie (Maria Bello) wird auf eine harte Probe gestellt. Schuld ist nicht nur der Tod zweier Räuber, die der zweifache Familienvater in Notwehr niederstreckt. Der Applaus seiner Gäste und der Öffentlichkeit ist im sicher, doch sein Ruhm bringt ihn geradewegs in die nächste Krise. Ein Verbrechersyndikat verwechselt den Helden mit einem Gauner. Und so erscheint eines Tages Carl Fogarty (Ed Harris) in Millbrook, um mit dem vermeintlichen Buddy abzurechnen.
Regisseur David Cronenberg baute für seine Comicadaption auf eine hochkarätige Besetzung. So darf sich Viggo Mortensen als mutiger Coffeeshop-Wirt dem organisierten Verbrechen entgegen stellen.
A History of Violence

Bewertung abgeben

Bewertung
7,9
6,0 (Filmreporter)     
 (7 User)

Meinungen

"A History of Violence" is ein starkes Gangsterdrama von Horrormeister David Cronenberg, der sich bei diesem Werk mal eher konventionellen Erzählstrukturen bedient. Trotzdem... mehr
12.03.2012 11:40 Uhr - BillyBob
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Regisseur David Cronenberg baute für seine Comicadaption auf eine hochkarätige Besetzung. So darf sich Viggo Mortensen als mutiger Coffeeshop-Wirt dem organisierten Verbrechen... mehr
A History of Violence

Kritik:  Wie gut kennst du dich?

Der Kanadier David Cronenberg beschreibt Gewalttätigkeit als nüchternes und brutales Bild der Realität, vor dem sich niemanden...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenNewsGalerieKritikDVDsForumbewerten
© 2018 Filmreporter.de