Kaltes Land - 2005 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Kaltes Land

OriginaltitelNorth Country
AlternativClass Action (alt. Tite)
GenreDrama
Land & Jahr USA 2005
Kinostart    09.02.2006 (Warner Bros. Pictures)
FSK & Länge ab 12 Jahren • 126 min.
RegieNiki Caro
DarstellerCharlize Theron, Elle Peterson, Thomas Curtis, Frances McDormand, Sean Bean, Woody Harrelson
Homepage http://wwws.warnerbros.de/northcountry/
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenNewsTrailerDVDsbewerten

Als Josey Aimes (Charlize Theron) von Ihrem Mann brutal geschlagen wird, packt sie ihre Kinder und die nötigsten Sachen in das Auto und macht sich auf den Weg zu ihren Eltern. Diese leben im kalten Norden Minnesotas. Sie hofft auf Verständnis, doch stößt besonderst bei ihrem wortkargen Vater (Richard Jenkins) auf Ablehnung. Auch ihre Mutter, meisterhaft dargestellt von Sissy Spacek, macht sich vor allem Sorgen, was wohl die konservative Gemeinde über die Familie denkt. Da Josey schnell auf eigenen Beinen stehen und für ihre Kinder sorgen möchte, nimmt sie das Angebot ihrer Freundin Glory (Frances McDormand) an und bewirbt sich beim größten Arbeitgeber der Region, einem Eisenbergwerk. Dort herrschen vor allem gegenüber der weiblichen Belegschaft raue Sitten. Doch Josey nimmt das in Kauf. Ermöglicht ihr die Arbeit doch ein eigenes Dach über den Kopf und Essen auf dem Tisch. Doch nicht nur ihrem Vater, der sich von seiner eigenen Tochter in seinem Arbeitsbereich bedroht fühlt, sind die Frauen in der Grube ein Dorn im Auge. So nehmen die üblen Streiche und sexuellen Anspielungen immer mehr zu, bis nicht mehr zwischen Streich und Belästigung zu unterschieden ist. Die Frauen versuchen das zu ignorieren oder mit einem frechen Spruch zu kontern. Josey kann das nicht. Sie fühlt sich verletzt und diskriminiert. Ihr Kampf richtet sich zunächst gegen die Herabwürdigung, später kämpft sie für die Wahrheit. Dabei geht es ihr aber immer nur um "menschliche" Gleichstellung. Sie will nicht besser behandelt werden oder leichtere Arbeit bekommen. Sie macht für das gleiche Geld, denselben Knochenjob wie die Männer. Alles was sie will, ist als gleichwertiges Teammitglied akzeptiert zu werden.
Bei diesem Sujet kann man schnell auf die Idee kommen, dass alle Männer als bösartig und Frauen als kämpfende Engel dargestellt werden. Dem ist aber nicht so. Regisseurin Niki Caro ist sich bewusst, dass dieses eindimensionale Schema bei komplexen zwischenmenschlichen Beziehungen nie bestehen könnte: "In unserer Geschichte geht es um eine Grauzone im Umgang der Geschlechter, um die Gratwanderung zwischen Harmlosigkeiten und offensichtlichen Übergriffen." So hat jede Figur ihre eigene, komplexe Geschichte. Ehrlich zeichnet Regisseurin das Bild einer Bergbaumiene in den siebziger Jahren. Keine Weichmaler bestimmen die Optik, im Hintergrund ist Bob Dylan zu vernehmen. Selbst dem dreckigen, feuchten Bergwerk konnte Kameramann Chris Menges schöne Bilder entlocken und dass, obwohl er am Set fast gänzlich auf künstliche Beleuchtung verzichtete. Seine ehrlichen, ganz und gar nicht affektierten Außenaufnahmen der schneebedeckten Bergen unter leerem Himmel bis zum Hell-Dunkel-Kontrast des Schnees, des dunklen Erzes oder den Sprengungen, passen sehr gut zum Regiekonzept und betonen immer die Schönheit der Natur. Da Caro Authentizität sehr am Herzen lag, dreht sie fast ausschließlich an Originalschauplätzen. Auch die Darsteller beweisen, dass sie nicht umsonst zu den Besten ihres Fachs gehören. Neben Charlize Theron, welche 2005 als Schauspielerin des Jahres geehrt wurde, glänzt auch Jeremy Renner ("S.W.A.T. - Die Spezialeinheit") als Joseys alter Schulfreund Bobby Sharp, der ihr als Schichtleiter sehr zusetzt und Sean Bean ("Herr der Ringe") als Glorys besser Hälfte Kyle, der ihr mehr als nur eine große Stütze ist.

Bewertung abgeben

Bewertung
7,7
7,0 (Filmreporter)     
 (3 User)

Meinungen

Arbeiter zweiter Klasse

Der Film von Nikki Caro steht in der Tradition der beiden großen Frauenfilme, die das Thema sexuelle Nötigung am Arbeitsplatz thematisieren. (Silkwood und Norma Rae) und kann... mehr
15.08.2009 20:52 Uhr - 8martin

Charlize Theron

Ich halte Charlize Theron für eine der besten Schauspielerinnen unserer Zeit. Der Film hat mich teilweise sehr schockiert . Ich bin von Charlize therons wandelbarkeit , immer... mehr
09.10.2007 17:06 Uhr - charlotte87

Trailer: 

Kaltes Land

Als Josey Aimes (Charlize Theron) von Ihrem Mann brutal geschlagen wird, packt sie ihre Kinder und die nötigsten Sachen in das Auto und macht sich auf den...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenNewsTrailerDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de