Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia - 2005 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia

OriginaltitelThe Chronicles of Narnia: The Lion, the Witch and the Wardrobe
GenreAbenteuer, Fantasy
Land & Jahr USA 2005
Kinostart    08.12.2005 (Buena Vista International (Germany))
FSK & Länge ab 6 Jahren • 138 min.
RegieAndrew Adamson
DarstellerGeorgie Henley, William Moseley, Skandar Keynes, Anna Popplewell, Tilda Swinton, Rupert Everett
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenNewsTrailerGalerieInterviewFeatureDVDsbewerten

Narnia ist eine wundersame Fabelwelt, die von Zwergen und anderen phantasievollen Gestalten bewohnt wird. Über dieser phantastischen Welt liegt jedoch ein böser Fluch der Weißen Hexe (Tilda Swinton), welcher dem Land einen nicht enden wollender Winter brachte. Durch einen Zufall finden vier Kinder auf einem alten Landsitz einen Schrank, der ihnen den Zugang zu dieser fabelhaften Welt gewährt. Die Geschwister Peter (William Moseley), Susan (Anna Popplewell), Edmund (Skandar Keynes) und Lucy (Georgie Henley) verbünden sich mit dem mächtigen Löwen Aslan, dem rechtmäßigen Herrscher, um Narnia von dem bösen Fluch zu befreien. Auf ihrer Mission in diesem geheimnisvollen Land treffen die vier Kinder auf fabelhafte Kreaturen und erleben so allerlei aufregende Abenteuer.
Der englische Autors Clive Staples Lewis hat die Chroniken von Narnia erschaffen. Die sieben Bände haben sich bislang weltweit über 85 Millionen Mal verkauft. Lewis war 29 Jahre lang Dozent für Englische Sprache und Literatur am Magdalen College in Oxford. Dort traf er 1926 den ebenfalls in Oxford dozierenden J.R.R. Tolkien, Autor von "Der Herr der Ringe". Sie entdeckten ihre gemeinsame Leidenschaft für alte Mythen und Sagen und gründeten 1933 zusammen mit weiteren Freunden einen Literaturzirkel, der sich "Inklings" nennt. In den nächsten 16 Jahren trugen sie sich in diesem Rahmen regelmäßig ihre Werke vor. Nun adaptiert "Shrek"-Regisseur Andrew Adamson die Chroniken in der größten Produktion der Walt Disney Studios aller Zeiten. Bei der Besetzung sicht besonders Tilda Swinton als Weißen Hexe heraus. Swinton war bislang vor allem in kleineren Independent-Produktionen zu sehen. Sie selbst sagt lachend zu dieser Rollenwahl: "Ich bin sehr groß, sehr weiß und sehr, sehr böse."
Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia

Bewertung abgeben

Bewertung
8,0
 (24 User)

Meinungen

Überzeugt

Vor "Die Chroniken von Narnia" mochte ich Fantasy-Filme nicht besonders gern. Doch dieser hat mich überzeugt und mich nochmal darüber nachdenken lassen auch ein... mehr
22.05.2012 10:01 Uhr - moonlion

Er lief letztens im free TV. Deshalb will ich meine Meinung dazu kund tun. Es ist ein guter Film, einer den ich sehr gerne sehe. ich habe (zu meiner Schande) die Bücher nicht... mehr
06.09.2011 17:48 Uhr - Schantra

Also ich hab zuerst Die Chroniken von Narnia gelesen und mir dann den Film angeschaut, erstens finde ich es schade das sie den ersten Teil nicht verfilmt haben sondern gleich... mehr
04.08.2008 20:05 Uhr - Hailiebaby (gelöscht)

Trailer: 

Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia

Narnia ist eine wundersame Fabelwelt, die von Zwergen und anderen phantasievollen Gestalten bewohnt wird. Über dieser phantastischen Welt liegt jedoch ein...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Der englische Autors Clive Staples Lewis hat die Chroniken von Narnia erschaffen. Die sieben Bände haben sich bislang weltweit über 85 Millionen Mal verkauft. mehr
Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia

Feature:  Lewis meets Tolkien

Es waren einmal eine knappe handvoll süßer kindlicher Wesen, die sich nahe standen. Sie wurden auserwählt, gegen das Böse zu...
Tilda Swinton auf der Londoner Premiere von: "Der König von Narnia"

Interview:  Ich bin nicht so clever

Tilda Swinton ist die exotische Grand Madame des britischen Empire. Mit Unkonventionalität und Grazie gelingen der 45-Jährigen...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenNewsTrailerGalerieInterviewFeatureDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de