Snow White - 2005 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Ascot Elite

Snow White

OriginaltitelSnow White
GenreDrama
Land & Jahr Schweiz/Österreich 2005
Kinostart    03.05.2007 (Stardust Filmverleih)
FSK & Länge ab 12 Jahren • 113 min.
RegieSamir
DarstellerJulie Fournier, Carlos Leal, Zoé Mikuleczky, Stefan Gubser, Xaver Hutter, Sunnyi Melles
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenTrailersGalerieDVDsbewerten

Es war einmal ein einsames Mädchen.... Das Leben der 20-jährigen Nico (Julie Fournier) besteht aus Partys, Freunden und Drogen. Über ihre Zukunft macht sie sich keine Sorgen. Sie lebt auf Kosten ihres Vaters, einem viel beschäftigten, steinreichen Züricher Bankier. Ihre Mutter (Sunnyi Melles) ist depressiv und zieht sich immer mehr in ihre eigene Welt zurück. Nur Nicos beste Freundin Wanda (Zoé Miku) scheint sich aufrichtig für sie zu interessieren. Wanda kommt aus bescheidenen Verhältnissen und träumt von einem eigenen Haus. Dafür verkauft sie sich an täglich wechselnde "Sponsoren". Eines Abends lernt Nico Paco (Carlos Leal) kennen. Er ist Sänger der Hip-Hop-Band "Menace Invasion". In ihm glaubt sie ihren Traumprinzen gefunden zu haben. Es ist der Beginn einer leidenschaftlichen Liebesgeschichte. Ihre Beziehung wird von Lügen und dem großen sozialen Unterschied bedroht. Als Paco wieder auf Tour geht, verliert Nico den Boden unter den Füssen und verfällt in ihre alten Gewohnheiten. Ihre Welt bricht in sich zusammen.
Regisseur Samir bedient sich geschickt märchenhafter Motiven und Figuren. Dabei entsteht eine verspielte Atmosphäre, die zu keinem Zeitpunkt realitätsfremd wirkt. Die Beziehung zwischen Nico und Paco wird abwechselnd von großer Nähe und emotionaler Distanz dominiert. Sie kennen die Einsamkeit und haben einen effektiven Schutz gegen die unfreundliche Welt gefunden. Nico findet in den Drogen Vergessen, Paco glaubt hingegen, etwas mit seiner Musik verändern zu können. In der Folge arbeitet der Regisseur jedoch nicht weiter an der Zeichnung seiner Protagonisten. Sie wirken radikal aber flach. Ihre Beweggründe erscheinen Launenhaft, fast unmotiviert. Die Filmmusik ist sehr dynamisch und bildet einen Kontrast zu den manchmal schockierenden Szenen. "Snow White" ist eine mitreißende melancholische Liebesgeschichte, die von den extremen Bildern und den vielseitigen Hauptdarstellerin lebt. Vor allem hält es den Glauben an die Liebe hoch.
Snow White

Bewertung abgeben

Bewertung
10,0
6,0 (Filmreporter)     
 (1 User)

Meinungen

Suuuuper eindrücklicher Film!

der film war einfach suuuper coooool! ziemlich traurig zwar aber sehr interessant!! und dieser song "esa cosa" ist so geiiil!!!
19.10.2007 21:25 Uhr - ayk

Trailer: 

Snow White

Bei der Begegnung zwischen Nico (Julie Fournier) und Paco (Carlos Leal) stoßen zwei Welten aufeinander. Nico lebt in Luxus auf Kosten ihres rechen Vaters....  Clip starten

Snow White

Bei der Begegnung zwischen Nico (Julie Fournier) und Paco (Carlos Leal) stoßen zwei Welten aufeinander. Nico lebt in Luxus auf Kosten ihres rechen Vaters....  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie:  Snow White

Regisseur Samir bedient sich geschickt märchenhafter Motiven und Figuren. Dabei entsteht eine verspielte Atmosphäre, die zu keinem Zeitpunkt realitätsfremd wirkt. Die... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenTrailersGalerieDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de